Wechsel im Kuratorium der Allianz Umweltstiftung

Nach mehr als 12 Jahren erhält das Kuratorium der mit 50 Millionen Euro ausgestatteten Allianz Umweltstiftung einen neuen Vorsitzenden: Dr. Klaus Wehmeier, langjähriger stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Körber-Stiftung, löst Prof. Dr. h. c. Dieter Stolte ab, der aus Altersgründen ausscheidet. Auch der Posten des stellvertretenden Vorsitzenden wird neu besetzt.

Berlin, 29. Mai 2015
Freuten sich über 125 Bäume für den Englischen Garten in München (v.l.n.r.): Dr. Markus Söder (Bayerischer Staatsminister der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat), Petra Lejeune und Hermann Grub (Stiftung „Mein Englischer Garten“), Dr. Ludwig Spaenle (Bayerischer Staatsminister für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst), Dr. Lutz Spandau (Vorstand der Allianz Umweltstiftung) und Robert Brannekämper (Bezirksausschuss München-Bogenhausen).
Dr. Klaus Wehmeier

Neuer Kuratoriumsvorsitzender

Zum 31. Mai 2015 schied Prof. Dr. h. c. Dieter Stolte aus Altersgründen aus dem Kuratorium der Allianz Umweltstiftung aus, dessen Vorsitz er über 12 Jahre inne hatte. Sein Nachfolger ist ab 1. Juni Dr. Klaus Wehmeier (64), der bereits einfaches Mitglied des Kuratoriums war.

Neuer stellvertretender Vorsitzender

Auch der stellvertretende Kuratoriumsvorsitzende wechselt. Bisher wurde diese Funktion von Michael Diekmann, Vorstandsvorsitzender der Allianz SE, wahrgenommen. Am 7. Mai 2015 übergab dieser den Vorstandsvorsitz und schied damit auch aus dem Gremium der Allianz Umweltstiftung aus. Sein Nachfolger als Mitglied und stellvertretender Vorsitzender des Stiftungskuratoriums ist Dr. Werner Zedelius, Mitglied des Vorstandes der Allianz SE.

Vita Dr. Klaus Wehmeier:

Dr. Klaus Wehmeier, geb. 1951 in Bremen, studierte in Münster Sozialwissenschaften mit dem Schwerpunkt Kommunikationswissenschaften. Nach Promotion und Forschungsaufgaben am Institut für Politikwissenschaft der Universität Münster nahm er zwischen 1982 und 1993 Leitungsfunktionen im Bereich der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit in Dienstleistungsreinrichtungen in Bonn und Gummersbach/Düsseldorf wahr. Danach war er fünf Jahre lang Hauptgeschäftsführer im Arbeitgeber- und Wirtschaftsverband "Bundesverband Garten- und Landschaftsbau" in Bad Honnef, ehe er 1998 in die Geschäftsführung der Körber-Stiftung eintrat. Seit 2001 nahm er die Position des stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden ein. Dieses Amt legte er zum 30. April 2015 nieder und ist seit 1. Mai 2015 Vorsitzender des Stiftungsrates der Körber-Stiftung.