Schulwettbewerb um den Deutschen Klimapreis gestartet – Preisgelder von insgesamt 65.000 Euro zu gewinnen!

Der Wettbewerb um den Deutschen Klimapreis der Allianz Umweltstiftung 2017 ist gestartet: Bis 9. Dezember 2016 können sich Schülerteams allgemeinbildender und beruflicher Schulen mit ihren Klimaschutz-Projekten um die Auszeichnung bewerben. Die fünf besten Teams und ihren Schulen erhalten jeweils 10.000 Euro Preisgeld, zusätzlich werden 15 Anerkennungspreise von je 1.000 Euro vergeben.

Berlin, 27. September 2016

Klimapreis

Dass Klimaschutz auch Spaß machen kann, haben die bisherigen Wettbewerbe um den Deutschen Klimapreis der Allianz Umweltstiftung eindrucksvoll belegt. Über 900 Schülerteams haben sich seit 2009 mit unterschiedlichsten Klimaschutz-Projekten beworben: Ob Energiesparmaßnahmen an Schulgebäuden, Seminararbeiten und Aktionswochen zum Klimaschutz, Broschüren, Ratespiele oder Comicbücher über den Klimawandel – die Fantasie von Schülern und Lehrern kannte keine Grenzen.

Aus allen Beiträgen wählte eine Fachjury jeweils die fünf Gewinner. 2016 ging der mit jeweils 10.000 Euro dotierte Preis an Schulen aus Endingen (Baden-Württemberg), München und Mindelheim (Bayern) sowie Coesfeld und Gladbeck (beide Nordrhein-Westfalen). Die Siegerteams erlebten eine festliche Preisverleihung im Allianz Forum am Pariser Platz direkt am Brandenburger Tor in Berlin und waren im Schloss Bellevue zu Gast.

Wettbewerb 2017

Auch in diesem Jahr sucht die Allianz Umweltstiftung aktive Klimaschützer an Deutschlands Schulen. Bis zum 9. Dezember 2016 können sich bundesweit Schülerteams allgemeinbildender und beruflicher Schulen ab der 7. Jahrgangsstufe mit ihren Klimaschutz-Projekten bewerben. Den fünf besten Teams und ihren Schulen winken jeweils 10.000 Euro Preisgeld. Zusätzlich werden 15 Anerkennungspreise von je 1.000 Euro vergeben.

Der Deutsche Klimapreis der Allianz Umweltstiftung wird Ende Mai/Anfang Juni 2017 im Rahmen einer Festveranstaltung im Allianz Forum am Pariser Platz in Berlin verliehen.

Alle bisherigen Preisträger sind in der Broschüre "Die Preisträger 2009 bis 2016" dokumentiert.

 

 

Hier finden Sie die Siegerschulen der letzten Jahre und viele weitere Informationen zum Wettbewerb

  • Deutscher Klimapreis der Allianz Umweltstiftung 2016

    Über 150 Schülerteams aus ganz Deutschland hatten sich um den Deutschen Klimapreis der Allianz Umweltstiftung 2016 beworben. Schulen aus Endingen (Baden-Württemberg), München und Mindelheim (Bayern) sowie Coesfeld und Gladbeck (beide Nordrhein-Westfalen) dürfen sich über jeweils 10.000 Euro Preisgeld freuen.
  • Deutscher Klimapreis der Allianz Umweltstiftung 2015

    106 teilnehmende Schulen, über 2.000 beteiligte Schülerinnen und Schüler - und fünf stolze Hauptpreisträger: Schulen aus Karlsruhe, Kenzingen, Riegel (alle Baden-Württemberg), Frankfurt (Main) und Mengkofen (Bayern) durften sich über den Deutschen Klimapreis der Allianz Umweltstiftung 2015 und jeweils 10.000 Euro Preisgeld freuen. Am 18. Mai erhielten die Gewinnerteams bei einer abendlichen Festveranstaltung in Berlin ihre Auszeichnungen. Vorher waren sie im Bundeskanzleramt zu Gast.
  • Deutscher Klimapreis der Allianz Umweltstiftung 2014

    Über 100 Schülerteams aus ganz Deutschland hatten sich um den Deutschen Klimapreis der Allianz Umweltstiftung 2014 beworben. Schulen aus Bad Windsheim, Deggendorf, Leer, Mahlow und Rheinfelden gingen als Gewinner aus dem Wettbewerb hervor und dürfen sich über jeweils 10.000 Euro Preisgeld freuen.
  • Deutscher Klimapreis der Allianz Umweltstiftung 2013

    Auch bei der fünften Runde des Wettbewerbs um den Deutschen Klimapreis der Allianz Umweltstiftung hatten sich 150 Schulen aus ganz Deutschland beworben. Schulen aus Haar (bei München), Hannover, Triberg, Tübingen und Viernheim (Hessen) gingen 2013 als Gewinner aus dem Wettbewerb hervor und durften sich über jeweils 10.000 Euro Preisgeld freuen.
  • Deutscher Klimapreis der Allianz Umweltstiftung 2012

    Auch bei der vierten Runde des Wettbewerbs um den Deutschen Klimapreis der Allianz Umweltstiftung hatten sich wieder über 100 Schulen aus ganz Deutschland beworben. Schulen aus Elstertrebnitz (Sachsen), Hamburg, Lüneburg, Solingen und Steinhagen (NRW) gingen 2012 als Gewinner aus dem Wettbewerb hervor und durften sich über jeweils 10.000 Euro Preisgeld freuen. 
  • Deutscher Klimapreis der Allianz Umweltstiftung 2011

    In der dritten Runde des Wettbewerbs um den Deutschen Klimapreis der Allianz Umweltstiftung hatten sich über 100 Schülerteams beworben. Schulen aus Berlin, Bielefeld, Gräfenhainichen, Syke und Kiel durften sich schließlich über die mit jeweils 10.000 Euro dotierten Hauptpreise freuen, 15 weitere über einen Anerkennungspreis von jeweils 1000 Euro. Am 15. März erhielten die Siegerteams ihre Auszeichnungen und wurden im Schloss Bellevue vom Bundespräsidenten empfangen. 
  • Deutscher Klimapreis der Allianz Umweltstiftung 2010

    Fast 100 Schulen hatten sich um den Deutschen Klimapreis der Allianz Umweltstiftung 2010 beworben. Eine Jury wählte daraus fünf Sieger, die sich über jeweils 10.000 Euro Preisgeld freuten. 15 weitere Schulen erhielten einen Anerkennungspreis von jeweils 1.000 Euro. Am 2. März überreichte Bundesumweltminister Norbert Röttgen den Siegerschulen ihre Preise und am 3. März wurden sie im Schloss Bellevue von Bundespräsident Horst Köhler empfangen.
  • Deutscher Klimapreis der Allianz Umweltstiftung 2009

    Über 100 Schulen aus ganz Deutschland hatten sich um den Deutschen Klimapreis der Allianz Umweltstiftung 2009 beworben. Eine Fachjury wählte daraus die fünf Gewinner: Schulen aus Berlin, Bonn, Erlangen, Marburg und Neutraubling konnten sich über jeweils 10.000 Euro Preisgeld, eine festliche Preisverleihung in Berlin und einen Empfang beim Bundespräsidenten freuen.

Deutscher Klimapreis der Allianz Umweltstiftung 2016

Über 150 Schülerteams aus ganz Deutschland hatten sich um den Deutschen Klimapreis der Allianz Umweltstiftung 2016 beworben. Schulen aus Endingen (Baden-Württemberg), München und Mindelheim (Bayern) sowie Coesfeld und Gladbeck (beide Nordrhein-Westfalen) dürfen sich über jeweils 10.000 Euro Preisgeld freuen.

Deutscher Klimapreis der Allianz Umweltstiftung 2015

106 teilnehmende Schulen, über 2.000 beteiligte Schülerinnen und Schüler - und fünf stolze Hauptpreisträger: Schulen aus Karlsruhe, Kenzingen, Riegel (alle Baden-Württemberg), Frankfurt (Main) und Mengkofen (Bayern) durften sich über den Deutschen Klimapreis der Allianz Umweltstiftung 2015 und jeweils 10.000 Euro Preisgeld freuen. Am 18. Mai erhielten die Gewinnerteams bei einer abendlichen Festveranstaltung in Berlin ihre Auszeichnungen. Vorher waren sie im Bundeskanzleramt zu Gast.

Deutscher Klimapreis der Allianz Umweltstiftung 2014

Über 100 Schülerteams aus ganz Deutschland hatten sich um den Deutschen Klimapreis der Allianz Umweltstiftung 2014 beworben. Schulen aus Bad Windsheim, Deggendorf, Leer, Mahlow und Rheinfelden gingen als Gewinner aus dem Wettbewerb hervor und dürfen sich über jeweils 10.000 Euro Preisgeld freuen.

Deutscher Klimapreis der Allianz Umweltstiftung 2013

Auch bei der fünften Runde des Wettbewerbs um den Deutschen Klimapreis der Allianz Umweltstiftung hatten sich 150 Schulen aus ganz Deutschland beworben. Schulen aus Haar (bei München), Hannover, Triberg, Tübingen und Viernheim (Hessen) gingen 2013 als Gewinner aus dem Wettbewerb hervor und durften sich über jeweils 10.000 Euro Preisgeld freuen.

Deutscher Klimapreis der Allianz Umweltstiftung 2012

Auch bei der vierten Runde des Wettbewerbs um den Deutschen Klimapreis der Allianz Umweltstiftung hatten sich wieder über 100 Schulen aus ganz Deutschland beworben. Schulen aus Elstertrebnitz (Sachsen), Hamburg, Lüneburg, Solingen und Steinhagen (NRW) gingen 2012 als Gewinner aus dem Wettbewerb hervor und durften sich über jeweils 10.000 Euro Preisgeld freuen. 

Deutscher Klimapreis der Allianz Umweltstiftung 2011

In der dritten Runde des Wettbewerbs um den Deutschen Klimapreis der Allianz Umweltstiftung hatten sich über 100 Schülerteams beworben. Schulen aus Berlin, Bielefeld, Gräfenhainichen, Syke und Kiel durften sich schließlich über die mit jeweils 10.000 Euro dotierten Hauptpreise freuen, 15 weitere über einen Anerkennungspreis von jeweils 1000 Euro. Am 15. März erhielten die Siegerteams ihre Auszeichnungen und wurden im Schloss Bellevue vom Bundespräsidenten empfangen. 

Deutscher Klimapreis der Allianz Umweltstiftung 2010

Fast 100 Schulen hatten sich um den Deutschen Klimapreis der Allianz Umweltstiftung 2010 beworben. Eine Jury wählte daraus fünf Sieger, die sich über jeweils 10.000 Euro Preisgeld freuten. 15 weitere Schulen erhielten einen Anerkennungspreis von jeweils 1.000 Euro. Am 2. März überreichte Bundesumweltminister Norbert Röttgen den Siegerschulen ihre Preise und am 3. März wurden sie im Schloss Bellevue von Bundespräsident Horst Köhler empfangen.

Deutscher Klimapreis der Allianz Umweltstiftung 2009

Über 100 Schulen aus ganz Deutschland hatten sich um den Deutschen Klimapreis der Allianz Umweltstiftung 2009 beworben. Eine Fachjury wählte daraus die fünf Gewinner: Schulen aus Berlin, Bonn, Erlangen, Marburg und Neutraubling konnten sich über jeweils 10.000 Euro Preisgeld, eine festliche Preisverleihung in Berlin und einen Empfang beim Bundespräsidenten freuen.