Der 125. Baum für Frankfurt (Oder)

Frankfurt (Oder) war die neunte von zehn Stationen der Stadtbaumkampagne der Allianz Umweltstiftung. 125.000 Euro zur Pflanzung von 125 Großbäumen in einem Park und entlang von Straßen stellte die Stiftung der Stadt zur Verfügung. Der 125., ein Lederhülsenbaum, wurde am 3. April gepflanzt – aufgrund der Corona-Einschränkungen nur im Beisein der direkt Beteiligten.

Berlin, 9. April 2020
Freuten sich über den 125. Baum und hielten sich an die Corona-Abstandregel (v.l.n.r.): René Hausdorf von der Grünanlagenabteilung der Stadt Frankfurt (Oder) mit den Bauleitern Matthias Bröde und Jürgen Hayduk. (Foto: Stadt Frankfurt (Oder))

Stadtbaumkampagne in Frankfurt (Oder)

Im Dezember 2018 hatte die Stadt Frankfurt (Oder) bei ihren Aktivitäten zum Stadtgrün Unterstützung von der Allianz Umweltstiftung erhalten: Im Rahmen ihrer Stadtbaumkampagne stellte sie der Stadt 125.000 Euro zur Pflanzung von 125 Großbäumen zur Verfügung. Die Bäume wurden ab Frühjahr 2019 in drei Etappen im Kleistpark und in der Rathenaustraße gepflanzt.

Der letzte der 125 Bäume, ein Lederhülsenbaum, konnte am 3. April in der Rathenaustraße gepflanzt werden. Aufgrund der Corona-Einschränkungen waren dabei nur die direkt Beteiligten von Stadtverwaltung und ausführenden Firmen anwesend. Stadtspitze und Stiftung freuten sich aus der Distanz über den Abschluss der Stadtbaumkampagne.

Bäume für Kleistpark …

48 der 125 Bäume kamen dem Kleistpark zugute, dessen Baumbestand in den vergangenen Jahren vor allem durch Stürme erkennbar gelitten hatte. Die Pflanzungen erfolgten auf der Grundlage eines von Landschaftsarchitekten erarbeiteten Baumentwicklungskonzeptes, das für einen Zeitraum von 25 Jahren die Pflanzung von bis zu 260 Bäumen vorsieht. Damit sollen die Artenvielfalt erhöht und der Baumbestand zukunftsfähig umgebaut werden. Gleichzeitig wird sich durch größere Lichtungen im Wechsel mit dichteren Gehölzbeständen die Erlebnisvielfalt für die Parkbesucher erhöhen.

Durch neue Baumreihen, Baumgruppen oder markante Einzelbäume verbessert sich zudem die Orientierung in der beliebten innerstädtischen Parkanlage. Gepflanzt wurden u. a. Schnurbäume, verschiedene Eichen, Buchen, eine Schwarznuss, ein Geweihbaum, aber auch Nadelgehölze wie Lärche und Schwarzkiefer.

… und Rathenaustraße

Ein anspruchsvolles und umfangreiches Projekt war die Pflanzung von 77 Lederhülsen- und Amberbäumen in der Rathenaustraße. Hier musste in einem Abschnitt aufgrund der schlechten Wuchsbedingungen der gesamte Baumbestand erneuert werden. Da in diesem Bereich stark lehmigen Boden vorhanden sind, wurden besonders große Baumgruben ausgehoben, mit einem speziellen Substrat verfüllt und zusätzlich ein Überfahrschutz mit eingebaut. Gleichzeit wurden die Gehwege saniert und das Parken neu geordnet. Damit können sich die neugepflanzten Bäume nun gut entwickeln und auch die Anwohner profitieren ganz unmittelbar von dieser Maßnahme.

Dank an die Allianz Umweltstiftung

Zum Abschluss der Stadtbaumkampagne in Frankfurt (Oder) dankte Oberbürgermeister René Wilke der Allianz Umweltstiftung: "Gerade bei der Maßnahme in der Rathenaustraße waren die 1.000 € pro Baum von der Allianz Umweltstiftung eine große Hilfe. Ohne diese finanzielle Unterstützung hätte die Maßnahme nicht in diesem Umfang und in dieser Qualität ausgeführt werden können. Dafür ein großes Dankeschön aus Frankfurt," so der OB.

Dr. Lutz Spandau, Vorstand der Allianz Umweltstiftung, sagte: "Gerade in Zeiten des in Städten immer intensiver zu verspürenden Klimawandels, sind Stadtbäume wichtiger denn je. Daher freut sich die Allianz Umweltstiftung, dieses Projekt in Frankfurt an der Oder realisiert zu haben."

Stadtbaumkampagne der Allianz Umweltstiftung 2015 - 2019

Die Stadtbaumkampagne der Allianz Umweltstiftung von 2015 bis 2019 und die Anzahl von 125 Bäumen hatten einen besonderen Hintergrund: 2015 feierte die Allianz SE ihr 125-jähriges Firmenjubiläum und stellte der Allianz Umweltstiftung aus diesem Anlass zusätzliche Mittel für Umweltprojekte in Deutschland zur Verfügung. Ein Teil dieser Gelder wurde für die Stadtbaumkampagne verwendet.

Die Stationen der Stadtbaumkampagne waren bzw. sind München und Berlin (2015), Düsseldorf und Karlsruhe (2016), Essen und Leipzig (2017), Münster und Magdeburg (2018) sowie Frankfurt (Oder) und Stuttgart (2019). Bei jeweils 125 Bäumen und 1.000 Euro pro Baum und Stadt hat die Allianz Umweltstiftung damit Fördergelder von 1,25 Millionen Euro für die Stadtbaumkampagne bereit gestellt.

Stadtbaumkampagne der Allianz Umweltstiftung ab 2020

Seit 2020 setzt die Allianz Umweltstiftung ihr Engagement für Stadtgrün und Klimaschutz mit dem Kampagnen-Projekt "Bäume für den Klimaschutz" fort. Pro Jahr sollen in zwei Städten je 50 Bäume gepflanzt werden, für die pro Baum 1.000 Euro Fördermittel zur Verfügung gestellt werden.