Warnung: Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte wechseln Sie zu einem moderneren Browser wie Chrome, Firefox oder Microsoft Edge.

Unter dem Motto "Bäume für den Klimaschutz" unterstützt die Allianz Umweltstiftung die Stadt Eisenach bei der Pflanzung von 50 Stadtbäumen und stellt dafür 50.000 Euro zur Verfügung. Die festliche Übergabe der ersten Bäume fand am 10. November auf dem Spielplatz "Wanderschuh" im Eisenacher Ortsteil Hörschel am Rennsteig statt.

Berlin/Eisenach, 14. November 2021
Teamarbeit bei der Übergabe der ersten Eisenacher Klimabäume: Kinder der Kita „Spielkiste“ „taufen“ die neu gepflanzten japanischen Zierkirschen. Oberbürgermeisterin Katja Wolf und Peter Wilde, Projektmanager der Allianz Umweltstiftung, packen mit an
 
Teamarbeit bei der Übergabe der ersten Eisenacher Klimabäume: Kinder der Kita "Spielkiste" "taufen" die neu gepflanzten japanischen Zierkirschen. Oberbürgermeisterin Katja Wolf und Peter Wilde, Projektmanager der Allianz Umweltstiftung, packen mit an. (Foto: Ulrike Unger/Stadtverwaltung Eisenach)

Zukunftsweisender Moment

Die Kinder der Eisenacher Kita "Spielkiste" gaben den Startschuss: Mit zwei kurzen Liedern eröffneten sie die Übergabe der ersten Eisenacher Klimabäume aus der Stadtbaumkampagne der Allianz Umweltstiftung. Sieben japanische Zierkirschen hatte eine Fachfirma in den vergangenen Tagen am Spielplatz "Wanderschuh" im Eisenacher Ortsteil Hörschel gepflanzt, die nun offiziell ihrer Bestimmung als Klima- und Schattenbäume übergeben wurden.

"Wenn Kinder und Bäume zusammenkommen, dann ist das automatisch ein zukunftsweisender Moment", so Oberbürgermeisterin Katja Wolf. "Wir stehen nicht nur für Euch hier, sondern für alle nachfolgenden Generationen", sagte Wolf und dankte besonders der Allianz Umweltstiftung, ohne deren Unterstützung die Pflanzung dieser und der übrigen Klimabäume nicht möglich gewesen wäre.

Gute Zukunftsinvestition

50.000 Euro für insgesamt 50 Klimabäume stellt die Allianz Umweltstiftung der Stadt im Rahmen ihrer Stadtbaumkampagne zur Verfügung. "Eine gute Zukunftsinvestition", meinte Peter Wilde, Projektmanager der Allianz Umweltstiftung. "Gerade in Zeiten des in Städten immer intensiver zu spürenden Klimawandels sind Stadtbäume wichtiger denn je. Deshalb hoffen wir, dass die heute übergebenen Bäume gut anwachsen und ihren Beitrag zur Verbesserung des Stadtklimas leisten", so Wilde. Gemeinsam mit der Oberbürgermeisterin und den Kita-Kindern goss er dann eine der Zierkirschen an.

50 Bäume - 13 Standorte

Die sieben Zierkirschen markieren nun den Grundstücksverlauf des Spielplatzes und sind gleichzeitig Blickfang sowie Schattenspender. Die restlichen Bäume der Stadtbaumkampagne sollen im Laufe des Novembers an 13 verschiedenen Standorten im Stadtgebiet gepflanzt werden. Insgesamt werden zehn Standorte in Eisenach und drei in den Ortsteilen bepflanzt.

Der Schwerpunkt liegt auf der Pflanzung von Schattenbäumen auf Spielplätzen und auf Nachpflanzungen in der Lindenallee entlang der Straße "Fischweide". Neben Japanischen Zierkirschen werden Winterlinden-Sorten, Roteichen, Baumhasel, Silbereschen-Ahorn, Schwedische Mehlbeere, Blumen-Esche, Säulen-Eichen, Magnolie, Ulmen-Hybriden und Apfeldorn gepflanzt.

Stadtbaumkampagne der Allianz Umweltstiftung 2015 - 2019

Die Stadtbaumkampagne der Allianz Umweltstiftung von 2015 bis 2019 und die Anzahl von 125 Bäumen hatten einen besonderen Hintergrund: 2015 feierte die Allianz SE ihr 125-jähriges Firmenjubiläum und stellte der Allianz Umweltstiftung aus diesem Anlass zusätzliche Mittel für Umweltprojekte in Deutschland zur Verfügung. Ein Teil dieser Gelder wurde für die Stadtbaumkampagne verwendet.

Die bisherigen Stationen der Stadtbaumkampagne waren München und Berlin (2015), Düsseldorf und Karlsruhe (2016), Essen und Leipzig (2017), Münster und Magdeburg (2018) sowie Frankfurt (Oder) und Stuttgart (2019). Bei jeweils 125 Bäumen pro Stadt und 1.000 Euro pro Baum hat die Allianz Umweltstiftung damit Fördergelder von 1,25 Millionen Euro für die Stadtbaumkampagne bereitgestellt.

Stadtbaumkampagne der Allianz Umweltstiftung ab 2020

Seit 2020 setzt die Allianz Umweltstiftung ihr Engagement für Stadtgrün und Klimaschutz mit dem Kampagnen-Projekt "50 Bäume für den Klimaschutz" fort. Pro Jahr sollen in zwei Städten je 50 Bäume gepflanzt werden, für die pro Baum 1.000 Euro Fördermittel zur Verfügung gestellt werden. Eisenachs „Partnerstadt“ ist übrigens Koblenz, wo die 50 Bäume ebenfalls als Schattenspender auf Spielplätzen und Ergänzung im Straßengrün dienen werden.