Vollmer weiht ökologische Lern- und Erlebnislandschaft ein

Mehr Informationen

Allianz Umweltstiftung

Pariser Platz 6, 10117 Berlin

Telefon: 030 / 20 67 15 95 – 50

Telefax: 030 / 20 67 15 95 – 60

info@allianz-umweltstiftung.de

Hier können Sie eine Nachricht verfassen

Hier können Sie weiteres Informationsmaterial bestellen.

Besuchen Sie auch die Seite der
Kulturstiftung

  • Kontakt
  • Bestellen
  • Kulturstiftung
Allianz - alheim1

Schirmherrin Bundestagsvizepräsidentin Antje Vollmer und Lutz Spandau von der Allianz Umweltstiftung weihen am 22. August 2002 in Alheim-Licherode bei Kassel die Ökologische Lern- und Erlebnislandschaft offiziell ein. Die Allianz Umweltstiftung fördert die Anlage maßgeblich.

München, 20. August 2002

Bereits im Jahre 1999 hat das Ökologische Schullandheim und Tagungshaus Licherode im Zuge seiner Präsentation als Projekt der Weltausstellung Expo 2000 mit der Umgestaltung einer ehemals landwirtschaftlichen Fläche zu einer „Ökologischen Lern- und Erlebnislandschaft für Kinder und Jugendliche“ begonnen.

In den letzten drei Jahren wurden auf der Fläche zahlreiche eindrucksvolle Projekte verwirklicht, und als wortwörtlicher „Höhepunkt“ wurde von Vereinsmitgliedern und Förderern in den letzten Monaten ein sieben Meter hoher Holzturm als „Ausguck“ errichtet. Geplant wurde das außergewöhnliche Bauwerk vom Bauökologen Ahmed Al Sammaraie, der bereits auch für den nur wenige Meter entfernten Expo- und Tagungspavillon verantwortlich zeichnete.

Experimentierfeld und Ideenpool

Und zu entdecken und zu beobachten, gibt es vom Ausguck nicht nur die reizvolle umliegende Landschaft: Naturbauwerke, Projektflächen, Wiesentheater, Weidenlabyrinth, Sumpfareal und Lerngarten sind Beispiele für vielfältige Spiel- und Lebensräume, die die Projektfläche zu einem Experimentierfeld und Ideenpool für naturnahe und kindgerechte Flächengestaltung machen.

Möglich wurde die Verwirklichung des ehrgeizigen Vorhabens durch die Hilfe der Allianz-Umweltstiftung, die die Ökologische Lern- und Erlebnislandschaft mit einer Fördersumme von 40.000 Mark unterstützt hat.

Name wird bekannt gegeben

Am Donnerstag, dem 22. August 2002, weihen Bundestagsvizepräsidentin Antje Vollmer als Schirmherrin und Lutz Spandau als Vorstand der Allianz-Umweltstiftung die Fläche und den Turm um gemeinsam offiziell ein. Dabei wird auch der bisher noch geheim gehaltene Name für die Erlebnislandschaft enthüllt.

Wie in Licherode üblich, spielen am 22. August aber auch Kinder eine wichtige Rolle. Schüler vom Friedrichsgymnasium Kassel und der Grundschule Körle zeigen an praktischen Beispielen, welch vielfältigen Aktionen und Projekte auf der Fläche zukünftig möglich sind. Sie bauen ein großes „Naturmandala“ aus Naturmaterialien, eine Steinschlange in der Art des Naturkünstlers Goldsworthy, arbeiten an einem „Steingarten“ und werkeln mit Gips und Holz.

Quelle: Allianz.com News