Haus am Strom von Handwerkskammer Hamburg ausgezeichnet

Mehr Informationen

Allianz Umweltstiftung

Pariser Platz 6, 10117 Berlin

Telefon: 030 / 20 67 15 95 – 50

Telefax: 030 / 20 67 15 95 – 60

info@allianz-umweltstiftung.de

Hier können Sie eine Nachricht verfassen

Hier können Sie weiteres Informationsmaterial bestellen.

Besuchen Sie auch die Seite der
Kulturstiftung

  • Kontakt
  • Bestellen
  • Kulturstiftung
Allianz - Eingang_Foto_Haus_am_Strom_Anita_Zach

Das Haus am Strom bei Passau hat beim Umwelt- und Gesundheitspreis der Handwerkskammer Hamburg den dritten Preis gewonnen. Seit 1994 fördert die Allianz Umweltstiftung das "Zentrum für nachhaltiges Wirtschaften" an der Donau konzeptionell und finanziell.

München, 16. Dezember 2003

Zum Jahresende konnte das Haus am Strom, ganz im Süden an der österreichischen Grenze gelegen, sich über eine nicht alltägliche Auszeichnung aus dem hohen Norden freuen. Die Umweltbildungseinrichtung in Jochenstein hat nämlich erfolgreich am Wettbewerb zum 11. Signal Iduna Umwelt- und Gesundheitspreis der Handwerkskammer Hamburg teilgenommen und wurde dafür vom Hamburger Ersten Bürgermeister Ole von Beust geehrt.

In der Kategorie "Lösungen im Bereich Umweltschutz, Energieeffizienz, Nutzung regenerativer Energien und Gesundheitsschutz mit Modellcharakter für einzelne Betriebe und Verwaltungen" belegte das Haus am Strom von 40 bundesweiten Wettbewerbsbeiträgen den dritten Platz und erhielt damit eine lobende Anerkennung.

Besonders würdigte die Jury das nachhaltige Zusammenspiels von Mensch, Umwelt, Natur und Technik im Haus am Strom sowie seinen Beitrag zur Integration behinderter Menschen in die Gesellschaft.

Erstmals Winterprogramm

Das Haus am Strom, das die Beziehung zwischen Mensch und Wasser sinnlich erfahrbar macht, befindet sich damit weiter auf Erfolgskurs. Erstmals bietet es auch ein spezielles Winterprogramm an: So üben sich Interessierte unter kundiger Anleitung auf "Spurensuche im Winter" im Fährtenlesen und erfahren bei der Wanderung "Überleben im Winter", mit welchen Kniffen und Tricks einheimische Tiere die kalte Jahreszeit überstehen.

Nach der am 8. Januar 2004 beginnenden Winterpause vom öffnet das Haus am Strom am 14. März 2004 wieder seine Pforten.

Sozial und ökologisch engagiert

Bereits in seiner Architektur hat das Haus am Strom Nachhaltigkeit und ökologisches Handeln verwirklicht. Über dem Hauptgebäude schmiegt sich eine aus Holz konstruierte, wellenförmige Decke, deren Statik als absolutes Novum gilt. Sie wurde aus über 40.000 Schwachholz-Brettern gefertigt. Der behindertengerechte Aufzug befördert die Besucher sanft mit reiner Wasserkraft ins Obergeschoss.

Das auf Initiative des Naturschutzreferats Passau und der Selbsthilfegruppe für behinderte Kinder und Jugendliche Passau e.V. entstandene Haus am Strom wurde im Juli 2000 eröffnet. Fünf Behinderte haben hier einen zukunftsorientierten Arbeitsplatz gefunden. Bereits im Mai 1994 waren die Initiatoren mit ihrem Konzept bei der Allianz Umweltstiftung auf offene Ohren gestoßen, die das Projekt dann bei Entwicklung, Planung und Umsetzung konzeptionell und finanziell unterstützte.

Krimiwanderungen und Wasserspiele

Die multimediale Ausstellung vermittelt Informationen zum - im wahrsten Sinne des Wortes - "naheliegenden" Thema Wasser. Als Rastpunkt auf dem beliebten Donauradweg von Passau Richtung Wien bietet es außerdem Informationen und Service für Radfahrer an.

Das umfangreiche Veranstaltungsprogramm wendet sich an Besucher aller Altersstufen: Ausflüge in die Umgebung mit originellen Themen wie "Sagen und Mythen", die "Krimiwanderung", die "Naturgeisterbahn" oder die "Fledermauswanderung", spezielle Angebote für Schulen, Theaterworkshops, "Wasserspiele" und Schnitzeljagden bietet das Team des Hauses ab März 2004 wieder an. Für Fortgeschrittene veranstaltet das Haus am Strom auch Vorträge, Symposien und Expertentreffen.

Quelle: AllianzGroup.com News