Kulturpreis für Umweltstiftung

Mehr Informationen

Allianz Umweltstiftung

Pariser Platz 6, 10117 Berlin

Telefon: 030 / 20 67 15 95 – 50

Telefax: 030 / 20 67 15 95 – 60

info@allianz-umweltstiftung.de

Hier können Sie eine Nachricht verfassen

Hier können Sie weiteres Informationsmaterial bestellen.

Besuchen Sie auch die Seite der
Kulturstiftung

  • Kontakt
  • Bestellen
  • Kulturstiftung

Der Kulturpreis der Deutschen Gesellschaft für Gartenkunst und Landschaftskultur (DGGL) geht in diesem Jahr an den Vorstand der Allianz Umweltstiftung, Lutz Spandau.

München, 29. Juni 2005

Auszeichnung

Nachdem bisher meist ihre Förderprojekte ausgezeichnet wurden, erhält die Umweltstiftung nun selbst ein hohe Auszeichnung: Stellvertretend für die Stiftung wird Vorstand Lutz Spandau mit dem Goldenen Lindenblatt, dem Kulturpreis der Deutschen Gesellschaft für Gartenkunst und Landschaftskultur (DGGL) ausgezeichnet.

"Mit dieser persönlichen Auszeichnung wird zugleich das herausragende und weiterführende Engagement der Allianz Umweltstiftung auf dem Feld der Garten- und Landschaftskultur hervorgehoben", begründete der Präsident der Deutschen Gesellschaft für Gartenkunst und Landschaftskultur (DGGL), Kaspar Klaffke, die Preisvergabe.

Am 30. September überreicht Klaffke dem Vorstand der Umweltstiftung Lutz Spandau in Berlin das "Goldene Lindenblatt" und eine Urkunde.

Projekte aktiv gestaltet

Klaffke betont insbesondere zwei Besonderheiten der Allianz Umweltstiftung: Zum einen beziehe sie bei ihrem Engagement für die Umwelt bewusst auch den Menschen und seine Bedürfnisse mit ein. Und zum anderen gestaltet sie ihre Projekte aktiv mit, stößt dabei neue Entwicklungen an und belebt Diskussionen.

"Als Ergebnis dieser ungewöhnlichen Grundhaltung ist im Laufe der Jahre eine lange Liste hochinteressanter Projekte zusammengekommen. Durch sie hat die Gartenkultur in unserer Zeit zweifellos eine erhebliche Aufwertung erfahren", fügt Klaffke hinzu.

Als Beispiele nennt er die Ausgestaltung der Grotte im Großen Garten Herrenhausen durch Niki de Saint Phalle, die Wiederbelebung des Fasanengartens in Blankenburg, die Schaffung eines Goethegartens in Frankfurt am Main und die Entwicklung des Schöneberger Südgeländes in Berlin. Interessierten bietet die DGGL am 1. Oktober eine "Gartenreise" zu den Berliner Projekten der Allianz Umweltstiftung an.

Bereits die zweite Auszeichnung der DGGL für Allianz

Garten- und Landschaftsplaner gründeten 1887 in Dresden die Deutsche Gesellschaft für Gartenkunst und Landschaftskultur e.V., um für die Erhaltung gartenkünstlerischer und landschaftskultureller Werte einzutreten. Die DGGL will erreichen, dass verstärkt ästhetische, ökologische und landschaftsplanerische Argumente die Politik beeinflussen.

Der DGGL-Kulturpreis wird jährlich an Personen verliehen, die sich in herausragender Weise für die Gartenkultur eingesetzt haben. Dabei geht es sowohl um die Erhaltung des garten- und landschaftskulturellen Erbes, insbesondere historische Gärten, als auch um aktuelle Entwicklungen in der Landschaftsarchitektur und im Umgang mit der Kulturlandschaft.

Erst im Februar 2005 hatte die DGGL Hessen/Rhein-Main die Gartengestaltung des 2000 errichteten "Allianz Kai" in Frankfurt mit dem "Garten-Oskar" ausgezeichnet.

Quelle: Allianz.com News