"Der Blaue Adler" hilft der Rhönforelle.

Mehr Informationen

Allianz Umweltstiftung

Pariser Platz 6, 10117 Berlin

Telefon: 030 / 20 67 15 95 – 50

Telefax: 030 / 20 67 15 95 – 60

info@allianz-umweltstiftung.de

Hier können Sie eine Nachricht verfassen

Hier können Sie weiteres Informationsmaterial bestellen.

Besuchen Sie auch die Seite der
Kulturstiftung

  • Kontakt
  • Bestellen
  • Kulturstiftung
Allianz - rhoenforelle1

Biologieunterricht einmal anders: Ab Herbst übernehmen Schüler der Werner-von-Siemens-Realschule in Bad Neustadt an der Saale die Patenschaft für einen Abschnitt des Flüsschens Brend. Mit dabei: die Allianz Generalvertretung Schmitt. Im Rahmen der Aktion "Der Blaue Adler" stellt sie Geld für Mikroskope, Untersuchungsgeräte und andere Sachmittel zur Verfügung

München/Bad Neustadt, 3. August 2007

Projekt

Im Mai 2007 endete ein Pilotprojekt der Allianz Umweltstiftung zur Gewässersanierung in der Rhön. An der Brend, einem Wildbach, der in der Hochrhön an der bayerisch-hessischen Grenze entspringt und nach etwa 30 Kilometern bei Bad Neustadt in die Fränkische Saale mündet, wurden fünf Wehre entfernt oder mit "Aufstiegshilfen" und Umgehungsgerinnen für Fische wie die Rhönforelle passierbar gemacht.

Patenschaft

Um den Erfolg des Stiftungsprojektes zu kontrollieren und langfristig zu sichern wird das Flüsschen zukünftig durch ein Schülerprojekt im Rahmen der Aktion "Der Blaue Adler" betreut. Ab dem Schuljahr 2007/2008 werden Schüler der Jahrgangsstufen 7-9 der Werner-von-Siemens-Realschule in Bad Neustadt an der Saale gemeinsam mit ihrer Biologielehrerin eine Bachpatenschaft für den Unterlauf der Brend übernehmen.

Die Patenschaft wird durch die Allianz Generalvertretung Schmitt in Bad Neustadt unterstützt. Im Rahmen der Aktion "Der Blaue Adler" der Allianz Umweltstiftung stellt sie Geld für Mikroskope, Untersuchungsgeräte und andere Sachmittel zur Verfügung.

Exkursion

Mit einer gemeinsamen Exkursion entlang der Brend wurde die Aktion in der letzten Schulwoche vor den Sommerferien offiziell gestartet. "Die Schüler, die sich in Ihrer Freizeit freiwillig für das Projekt engagieren tragen aktiv zu einer Verbesserung der Natur vor Ihrer Haustür bei und übernehmen auch eine Vorbildfunktion für andere junge Menschen", sagte Schulleiter Peter Lukes, der sich auch herzlich bei den Initiatoren der Aktion, der Allianz Generalvertretung, der Allianz Umweltstiftung und der Biologielehrerin Anna Schreiner bedankte.

André und Thomas Schmitt von der Allianz Generalvertretung Bad Neustadt bekundeten bei dem Ausflug ihr großes persönliches Interesse an dem Projekt. Sie kennen die Brend schon von Kindesbeinen an und wollen sich deshalb auch langfristig für das Wohl des Flüsschens einsetzen.

Aufgaben

Die Aufgaben der zukünftige Bachpaten erstrecken sich unter anderem auf regelmäßige Wasseruntersuchungen sowie das Aufsammeln von Treibgut und Unrat im betreuten Flussabschnitt, insbesondere an den Aufstiegshilfen.

"Wir freuen uns sehr über das Engagement der Schule und der Allianz Generalvertretung und werden die Aktion auch gerne länger unterstützen", betonte Dr. Lutz Spandau, Vorstand der Allianz Umweltstiftung. Mit der Patenschaft werde das bisherige Engagement der Stiftung an der Brend ideal fortgesetzt.