Dokumentation der Benediktbeurer Gespräche 2009 erschienen

Mehr Informationen

Allianz Umweltstiftung

Pariser Platz 6, 10117 Berlin

Telefon: 030 / 20 67 15 95 – 50

Telefax: 030 / 20 67 15 95 – 60

info@allianz-umweltstiftung.de

Hier können Sie eine Nachricht verfassen

Hier können Sie weiteres Informationsmaterial bestellen.

Besuchen Sie auch die Seite der
Kulturstiftung

  • Kontakt
  • Bestellen
  • Kulturstiftung

"Tisch, Tank oder Tagfalter?" - Ernährung, Bioenergie und Naturschutz in Konkurrenz. Zu diesem Thema diskutierten am 30. April 2009 vier Experten aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft bei den 13. Benediktbeurer Gesprächen der Allianz Umweltstiftung. Nun ist die Dokumentation der Veranstaltung erschienen.

München, 6. Oktober 2009.

Allianz - BB_2009_Titel

Diskussion.

Tisch, Tank oder Tagfalter? Bei diesem Thema der Benediktbeurer Gespräche 2009 ging es - wie so oft - um die Abwägung einander widersprechender Interessen von Lebensmittelproduzenten, Bioenergieerzeugern und Naturschützern. Wie die globale und gleichzeitig nachhaltige Sicherung der Weltbevölkerung sowohl mit Nahrungsmitteln als auch mit Energie als zentrale Zukunftsaufgaben sichergestellt werden kann, diskutierten im Allianz Hörsaal des Klosters Benediktbeuern:

  • Lutz Ribbe, Direktor der umweltpolitischen Abteilung der Stiftung EuroNatur, Bonn.

  • Carl-Albrecht Bartmer, Präsident der Deutschen Landwirtschaftsgesellschaft e.V., Frankfurt am Main.

  • Sepp Daxenberger, Vorsitzender der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Bayerischen Landtag, München.

  • Dr. Franz Fischler, Franz Fischler Consult, ehem. EU-Kommissar für Landwirtschaft, Entwicklung des ländlichen Raumes und Fischerei, Absam/Tirol.

  • Moderation: Dr. Lutz Spandau, Vorstand der Allianz Umweltstiftung, München.

  • Abendvortrag: Dieter Wieland, Filmemacher, Uffing.

Dokumentation.

Die Benediktbeurer Gespräche der Allianz Umweltstiftung 2009 sind nun in einer reich bebilderten, 93-seitigen Broschüre dokumentiert, die alle Vorträge, Beiträge und auch den Festvortrag der Abendveranstaltung enthält. Die Broschüre kann kostenlos bei der Stiftung angefordert werden, die einzelnen Beiträge stehen auf der Veranstaltungsseite zum Download bereit.

Publikation