Allianz Stiftungslehrstuhl neu besetzt

Mehr Informationen

Allianz Umweltstiftung

Pariser Platz 6, 10117 Berlin

Telefon: 030 / 20 67 15 95 – 50

Telefax: 030 / 20 67 15 95 – 60

info@allianz-umweltstiftung.de

Hier können Sie eine Nachricht verfassen

Hier können Sie weiteres Informationsmaterial bestellen.

Besuchen Sie auch die Seite der
Kulturstiftung

  • Kontakt
  • Bestellen
  • Kulturstiftung

Nach einem aufwändigen Auswahlverfahren wird der Allianz Stiftungslehrstuhl an der Technischen Universität München neu besetzt: Im Herbst beginnt Professor Dr. Stephan Pauleit mit seinen Vorlesungen am Lehrstuhl "Strategie und Management der Landschaftsentwicklung". Er tritt die Nachfolge von Frau Prof. Beate Jessel an, die im November 2007 die Leitung des Bundesamtes für Naturschutz in Bonn übernommen hatte.

München, 18. Juni 2009

Allianz - portrait_pauleit_k

Kehrt nach über 20 Jahren als Professor an den Ort seines Studiums zurück: Prof. Dr. Stephan Pauleit.

Lehrstuhl

Anfang 2006 wurde im Wissenschaftszentrum Weihenstephan der Technischen Universität (TU) München der Lehrstuhl "Strategie und Management der Landschaftsentwicklung" eingerichtet. An ihm sollen Konzepte für den nachhaltigen Umgang mit unseren Natur- und Kulturlandschaften entwickelt werden.

Im Sommer 2006 begann Frau Prof. Beate Jessel als erste Lehrstuhlinhaberin mit ihren Vorlesungen und Forschungen. Durch ihren Wechsel nach Bonn, wo sie im November 2007 die Leitung des Bundesamtes für Naturschutz übernahm, wurde eine Neubesetzung des Stiftungslehrstuhls notwendig. Nach einem längeren Auswahlverfahren konnte nun Prof. Stephan Pauleit als neuer Lehrstuhlinhaber berufen werden und nimmt ab dem 1. September 2009 seine Lehr- und Forschungstätigkeit auf.

Professor

Stephan Pauleit (geb. 1960) ist seit 2004 Professor für Landschaftsplanung an der Universität Kopenhagen. Von 1981 bis 1987 studierte er Landespflege an der TU München und war anschließend Wissenschaftler an der TU München, dem Wye College (Universität London) sowie der Universität Manchester.

Besondere Interessensschwerpunkte Pauleits sind die städtische Landschaftsplanung und Stadtökologie. Er leitete mehrere Forschungsprojekte, unter anderem zu Naturschutzkonzepten für Städte, Urban Forestry, Flächennutzungsstrategien für urbane Landschaften und die Anpassung von Städten an den Klimawandel. Parallel zu seiner Lehr- und Forschungstätigkeit ist Pauleit durch die Zusammenarbeit mit Büros in München, Freising und Koblenz auch selbst als Planer aktiv.