Unterstützung für das "Haus der Berge"

Mehr Informationen

Allianz Umweltstiftung

Pariser Platz 6, 10117 Berlin

Telefon: 030 / 20 67 15 95 – 50

Telefax: 030 / 20 67 15 95 – 60

info@allianz-umweltstiftung.de

Hier können Sie eine Nachricht verfassen

Hier können Sie weiteres Informationsmaterial bestellen.

Besuchen Sie auch die Seite der
Kulturstiftung

  • Kontakt
  • Bestellen
  • Kulturstiftung

Das neue Informationszentrum des Nationalparks Berchtesgaden, das "Haus der Berge", erhält Unterstützung von der Allianz Umweltstiftung. 200.000 Euro stellt die Stiftung für die Errichtung der Ausstellung zur Verfügung. Am Montag wurde der Fördervertrag unterzeichnet.

Berlin, 24. Oktober 2012

Allianz - titel

200.000 Euro für das "Haus der Berge" (v.l.n.r.): Dr. Michael Vogel, Leiter des Nationalparks Berchtesgaden, Dr. Lutz Spandau, Vorstand der Allianz Umweltstiftung, und Ulrich Brendel, Leiter "Haus der Berge". Im Hintergrund: der Watzmann.

Allianz - img261

Besuch aus Berlin

Erfreulichen Besuch aus Berlin bekam am Montag das neue Informationszentrum des Nationalparks Berchtesgaden, das "Haus der Berge". Bei einem Baustellentermin informierten sich Repräsentanten der Allianz Umweltstiftung über den Fortgang der Arbeiten – und unterzeichneten einen Fördervertrag über 200.000 Euro. Mit dieser Summe unterstützt die Allianz Umweltstiftung die Errichtung der Ausstellung und die Erstellung eines Kinofilmes im "Haus der Berge".

Langjähriger Partner des Nationalparks

Nationalpark-Leiter Dr. Michael Vogel freute sich über das Engagement der deutschlandweit aktiven Stiftung: "Wir betrachten das Engagement der Allianz Umweltstiftung als Auszeichnung für das Haus der Berge. Denn bei den vielen Anfragen, die die Stiftung aus ganz Deutschland erhält, haben nur die besten Projekte eine Chance auf Unterstützung."

Laut Vogel ist die Stiftung ein treuer und langjähriger Partner des Nationalparks Berchtesgaden: Bereits im Jahr 1994 finanzierte sie ein Projekt zum Schutz des Steinadlers. Es folgten Erlebniswanderwege und Ausstellungen über den Adler im Nationalpark sowie die Fernrohre zur Wildtierbeobachtung an der Hirschfütterung im Klausbachtal.

Menschen für Natur begeistern

"Wir unterstützen Projekte, die Menschen für Natur begeistern und für einen schonenden Umgang mit den Naturschätzen sensibilisieren," sagte Dr. Lutz Spandau, Vorstand der Allianz Umweltstiftung. Und dies werde im Haus der Berge beispielhaft umgesetzt.

Für die Stiftung habe das Engagement im deutschen Alpenraum Tradition. "Nach dem Zentrum für Umwelt und Kultur im Kloster Benediktbeuern bei Bad Tölz, der Naturausstellung "Bergschau" auf dem Fellhorn bei Oberstdorf und dem neuen Naturinformationszentrum "Bergwelt Karwendel" in Mittenwald ist das "Haus der Berge" das vierte von der Stiftung unterstützte Umweltinformationszentrum in den bayerischen Alpen," so Spandau.

Haus der Berge

Die Vielfalt und Schutzwürdigkeit der Natur im Nationalpark Berchtesgaden wird ab dem Frühjahr 2013 in einem neuen Informationszentrum präsentiert, dem "Haus der Berge". Dazu gehören eine Ausstellung, ein Bildungszentrum und das Außengelände. Mit diesem Dreiklang will der Nationalpark neue Maßstäbe in der Umweltbildung setzen und den Besuchern das oberste Prinzip aller Nationalparke vermitteln: Natur Natur sein lassen.