Deutscher Nachhaltigkeitspreis für Städte und Gemeinden 2012

Mehr Informationen

Allianz Umweltstiftung

Pariser Platz 6, 10117 Berlin

Telefon: 030 / 20 67 15 95 – 50

Telefax: 030 / 20 67 15 95 – 60

info@allianz-umweltstiftung.de

Hier können Sie eine Nachricht verfassen

Hier können Sie weiteres Informationsmaterial bestellen.

Besuchen Sie auch die Seite der
Kulturstiftung

  • Kontakt
  • Bestellen
  • Kulturstiftung
Allianz - dnp_logo

119 Kommunen hatten sich bei dem 2012 zum ersten Mal ausgelobten Wettbewerb um den Deutschen Nachhaltigkeitspreis für Städte und Gemeinden beworben. Freiburg im Breisgau, Neumarkt in der Oberpfalz und Wunsiedel in Oberfranken wurden schließlich als nachhaltigste Groß-, Mittel- sowie Kleinstadt ausgezeichnet und dürfen sich über jeweils 35.000 Euro Preisgeld von der Allianz Umweltstiftung freuen.

Kurzfilme über die mit dem Preisgeld der Allianz Umweltstiftung realisierten Projekte:

Freiburg im Breisgau

Neumarkt i. d. Oberpfalz

Knappe Kassen und Nachhaltigkeit

Dass knappe Kassen eine nachhaltige Entwicklung nicht zwingend verhindern und trotz enger Budgets erfolgreiche ökologische und soziale Projekte realisierbar sind, zeigten die Beiträge zum Wettbewerb um den ersten Deutschen Nachhaltigkeitspreis für Städte und Gemeinde. 119 Bewerbungen aus ganz Deutschland waren bis zum Stichtag am 31. Mai 2012 eingereicht worden. Und unter den Teilnehmern fanden sich Kommunen jeder Größe und sehr unterschiedlicher finanzieller Ausstattung.

Prüfung und Nominierungen

Nach Prüfung und Aufbereitung aller Beiträge erstellte eine Fachjury im September aus allen Einsendungen zunächst eine Nominierungsliste mit den Top-Drei jeder Kategorie und wählte anschließend die Sieger.

Die Nominierungen wurden kurz nach der Jurysitzung veröffentlicht und zeigen die kommunalen Vorreiter nachhaltiger Entwicklung. Diese setzen vor allem auf starke Einbindung der Bürger, weitgehende Vernetzung der Maßnahmen und innovative Konzepte.

Preisträger und Preisverleihung

Die Sieger der unterschiedlichen Kategorien wurden am 6. Dezember 2012 im Rahmen einer Festveranstaltung in Düsseldorf bekannt gegeben und prämiert. Bundesfinanzminister Dr. Wolfgang Schäuble und Bundesumweltminister a. D. Prof. Klaus Töpfer überreichten den Deutschen Nachhaltigkeitspreis für Städte und Gemeinden" an Freiburg im Breisgau (Großstädte), Neumarkt in der Oberpfalz (Städte mittlerer Größe) und Wunsiedel (Kleinstädte).