Deutscher Nachhaltigkeitspreis für Städte und Gemeinden; Gewinner 2012: Wunsiedel

Mehr Informationen

Allianz Umweltstiftung

Pariser Platz 6, 10117 Berlin

Telefon: 030 / 20 67 15 95 – 50

Telefax: 030 / 20 67 15 95 – 60

info@allianz-umweltstiftung.de

Hier können Sie eine Nachricht verfassen

Hier können Sie weiteres Informationsmaterial bestellen.

Besuchen Sie auch die Seite der
Kulturstiftung

  • Kontakt
  • Bestellen
  • Kulturstiftung

Dass die bayerische Kleinstadt Wunsiedel trotz problematischer Finanzsituation ein breit angelegtes Nachhaltigkeitskonzept umsetzt, wurde mit der Auszeichnung als Deutschlands nachhaltigsteKleinstadt 2012 gewürdigt. Das Preisgeld der Allianz Umweltstiftung fließt in das "Haus der Energiewende", in dem Schulungs- und Ausstellungsräume rund um das Thema der erneuerbaren Energien entstehen.

Allianz - dnp12_logo_wun

Große Herausforderungen – beachtliche Erfolge

Die bayerische Kleinstadt Wunsiedel mit ihren knapp 9.500 Einwohnern liegt im Herzen des Fichtelgebirges im Grenzgebiet zu Tschechien. Trotz schwieriger Rahmenbedingungen zeichnet sich Wunsiedel durch ein engagiertes, kooperatives Handeln für Nachhaltigkeit aus. Ab 2002 wurde mit Bürgerbeteiligung ein intensiver Stadt-Leitbildprozess in verschiedenen Themenbereichen durchgeführt. Viele der im Leitbild "Wunsiedel 2020" geplanten Maßnahmen sind heute bereits umgesetzt.

Die Stadt setzt zudem ein ambitioniertes Klimaschutzprogramm um. Durch die Nutzung erneuerbarer Energien und gezieltes Energiesparen sollen die CO2-Emissionen bis 2020 im Vergleich zum Basisjahr 2008 halbiert werden. Zusätzlich engagiert sich Wunsiedel umfassend gegen Rechtsextremismus. Der Slogan "Wunsiedel ist bunt" und das Wunsiedler Forum zur Vermittlung von Kenntnissen im Kampf gegen Rechts wurden zum bundesdeutschen Vorbild.

Deutschlands nachhaltigste Kleinstadt

Wunsiedel überzeugte die Jury mit seinen beachtlichen Erfolgen bei der Umkehr der negativen Bevölkerungsentwicklung, der Konsolidierung der schwierigen Finanzsituation in einer strukturschwachen Region sowie der breiten Umsetzung innovativer Ideen im Klimaschutz und wurde zu Deutschlands nachhaltigster Kleinstadt 2012 gewählt.

Wie das Preisgeld der Allianz Umweltstiftung verwendet wird

Die Stadt Wunsiedel hat über ihre städtische Energieversorgungsgesellschaft SWW Wunsiedel einen ehemaligen Einkaufsmarkt erworben, der zu einem "Haus der Energiewende" entwickelt werden soll. Auf über 1.000 Quadratmeter Fläche entstehen Schulungs- und Ausstellungsräume rund um das Thema erneuerbare Energien: von der Erzeugung mittels Fotovoltaik- und Windkraftanlagen sowie Biomasseheizkraftwerken mit Nahwärme netzen über moderne Speichermedien bis hin zu dezentraler Versorgung von Industrie und Haushalten. Durch modernste Online-Kommunikation können die Wirkungsgrade verschiedener Anlagen der SWW Wunsiedel in Echtzeit abgerufen werden.

Das "Haus der Energiewende" wird in mehreren Teilabschnitten bis 2021 realisiert und soll für Schüler und Studenten, für Wissenschaftler und Kommunalpolitiker die Herausforderungen der Energiewende veranschaulichen bzw. Handlungsanleitungen liefern. Wichtige Zielsetzung dieser Einrichtung ist es zu vermitteln, dass eine dezentrale Versorgung auf der Basis erneuerbarer Energien günstiger und sicher ist. Das Preisgeld der Allianz Umweltstiftung in Höhe von 35.000 Euro wird für die Errichtung der Photovoltaik-Anlage, der Installation des Batteriespeichers sowie die Gestaltung von Ausstellungselementen verwendet.

Download