Deutscher Nachhaltigkeitspreis für Städte und Gemeinden; Gewinner 2017: Nettersheim

Die Eifelgemeinde Nettersheim hat bereits in den 1980er Jahren die Weichen für eine nachhaltige Regionalentwicklung gestellt. Durch gezielte Maßnahmen in den Bereichen Infrastruktur, Wohnraum und Betreuung wurde seitdem die Attraktivität der Gemeinde gesteigert. Mit Erfolg, wie die Auszeichnung als Deutschlands nachhaltigste Gemeinde 2017 zeigt.

Natur und Umwelt im Fokus

Die im Südwesten Nordrhein-Westfalens gelegene Eifelgemeinde Nettersheim mit ihren etwa 7.500 Einwohnern zeichnet sich durch einzigartige Natur- und Kulturschätze aus. Natur und Umwelt standen deshalb immer im Fokus, mehrfach wurde die Gemeinde als "Bundeshauptstadt im Naturschutz" oder "Bundeshauptstadt der Biodiversität" ausgezeichnet.

Ein besondere Einrichtung in Nettersheim ist das Naturzentrum Eifel, das mit seinem breiten Angebot für außerschulische Umweltpädagogik und Erwachsenenbildung überregionale Bekanntheit erlangt hat. Es informiert über die erdgeschichtliche, historische und ökologische Vielfalt der Natur- und Kulturlandschaft Eifel, lockt ganzjährig Touristen und Schulklassen an und belegt, dass Umweltbildung und Naturerlebnis zu einem Wirtschafts- und Standortfaktor werden können.

Dem Strukturwandel begegnen

Dem Strukturwandel im ländlichen Raum stellt Nettersheim eine Gesamtstrategie entgegen, die mit gezielten Maßnahmen in den Bereichen Infrastruktur, Wohnraum und Betreuung die Attraktivität der Gemeinde bewahrt und steigert. Der historische Ortskern wurde revitalisiert, gezieltes Leerstandsmanagement und Bauberatung steuern die Gemeindeentwicklung.

Klimaschutz und soziales Engagement

Beim Klimaschutz zeichnet sich die Gemeinde durch ein strategisches Vorgehen aus: Nach der Verabschiedung eines integrierten Klimaschutzkonzeptes 2012 wurde ein Klimaschutzmanager eingestellt, der in der Anfangsphase die Umsetzung der Maßnahmen begleitete. Seit 2014 berät die Energieagentur Eifel Privatleute und Unternehmen bezüglich Klimaschutz und Energiewende.

Auch im sozialen Bereich übernimmt Nettersheim Verantwortung. Die Bildungs-, Betreuungs- und Beratungsangebote werden durch das Familienzentrum Nettersheim koordiniert und für die 11 Ortsteile gemeinschaftlich gesteuert. Ziel ist insbesondere die Förderung von Kindern und Familien in unterschiedlichen Lebenslagen.

Deutschlands nachhaltigste Gemeinde

Nettersheim nutzt seinen Standortvorteil und schafft mit dem einmaligen Natur- und Kulturerbe die Grundlage für eine nachhaltige Gemeindeentwicklung. Das konsequente und ganzheitliche Nachhaltigkeitsmanagement der Gemeinde Nettersheim wird mit der Wahl zu Deutschlands nachhaltigster Gemeinde 2017 ausgezeichnet.