Fasanengarten in Blankenburg

Mit dem neu gestalteten Fasanengarten ist die alte Residenzstadt Blankenburg im Harz um eine Sehenswürdigkeit reicher: 40 arbeitslose Jugendliche und die Berliner Künstlergruppe Odious schufen einen Garten, der Elemente moderner Landschaftsarchitektur mit darstellender Kunst der Gegenwart verknüpft.

Schlossgärten

Blankenburg (Harz) zählt zu den am vollständigst erhaltenen Beispielen deutscher Kleinresidenzen des Barockzeitalters. Das Ensemble der Schlossgärten ist eines der größten und ältesten in Sachsen-Anhalt und stellt mit seiner Verbindung zwischen zwei Schlössern der Barockzeit und einem in der Struktur bis heute gut erhaltenen barocken Terrassengarten ein bedeutendes kulturgeschichtliches Zeugnis dar.

Gartengeschichte

Mit Beginn des 19. Jahrhunderts haben Pflege und Erhaltung der Gärten und Parkanlagen in Blankenburg allerdings stark nachgelassen, Gartengebäude zerfielen, viele Blickachsen verwuchsen. Der ehemalige Fasanengarten, der Melonen- und der Orangerieplatz verwilderten vollkommen oder wurden zweckentfremdet genutzt.

Seit der Wende werden die zahlreichen historischen Gebäude und Gartenanlagen in Blankenburg mit dem Ziel restauriert, die individuelle Charakteristik der jeweiligen Anlagen herauszuarbeiten und so das historische Ambiente der Stadt wieder vollständig zur Geltung zu bringen. Bei der Neugestaltung des Fasanengartens wurde die Stadt Blankenburg von der Allianz Umweltstiftung unterstützt.

Fasanengarten

Da die Wiederherstellung eines historischen Zustandes aufgrund fehlender Substanz und Informationen nicht mehr möglich war, entwickelte man auf Grundlage der teilweise noch vorhandenen historischen Strukturen einen moderner Garten zu Ehren der Fasane.

Die Neugestaltung wurde im Rahmen einer Qualifizierungsmaßnahme durchgeführt. 40 arbeitslose Jugendliche arbeiteten dabei gemeinsam mit der Berliner Künstlergruppe Odious vor Ort und errichteten neben Wegen und Rasenflächen auch einen Brunnen, eine Voliere und, als besondere Attraktion, überdimensionale Fasanenfedern aus Metall.

Projektpartner

  • Stadt Blankenburg, Planungsamt (Bauherr)
  • Büro Franz, Leipzig und Künstlergruppe Odious, Berlin (Planung)
  • Büro Blumenthal, Magdeburg (Bauüberwachung)
  • VHS-Bildungswerk in Sachsen-Anhalt GmbH (Bauausführung)

Weiterer Förderer

Bundesagentur für Arbeit, Halberstadt.

Ort

38889 Blankenburg, Schloss Blankenburg.

Status

Abgeschlossen.

Fasanenfedern aus Stahl: Nachts beleuchtet und jeweils 600 Kilogramm schwer
Fasanenfedern aus Stahl: Nachts beleuchtet und jeweils 600 Kilogramm schwer
Die Fasanenfedern: Auch tagsüber eine imposante Erscheinung
Die Fasanenfedern: Auch tagsüber eine imposante Erscheinung