Erweiterung des Mainuferparks in Frankfurt

Wo früher eine vier Meter hohe Kaimauer für trostlose Atmosphäre sorgte kann man heute "Neu-Land" betreten: Am Theodor-Stern-Kai entstand direkt am Wasser eine 800 Meter lange und 17 Meter breite öffentliche Grünfläche, die nebenbei die letzte "Park-Lücke" im Mainuferpark schließt.

Trostlos

Der Theodor-Stern-Kai am südlichen Mainufer Frankfurts bot lange Zeit einen trostlosen Anblick: ein 800 Meter langer, vier Meter über der Wasserlinie gelegener asphaltierter Hochkai an einer vielbefahrenen Straße.

Neuland

Das hat sich geändert: Mit fachlicher und finanzieller Unterstützung der Allianz Umweltstiftung entstand direkt am Wasser eine neue Grünfläche - ein 17 Meter breiter Streifen wurde vom Main abgetrennt und als Park gestaltet.

Der neue Uferstreifen ist über zwei Treppenanlagen mit den Büro- und Wohngebäuden der angrenzenden Stadtteile verbunden. Zwischen der Wasserkante und der alten Kaimauer stehen Kirschbäume, die im Frühling einen blühenden Akzent setzen. Bänke laden zum Sitzen ein und bieten eine gute Aussicht auf die gegenüberliegende Silhouette von „Mainhattan".

Park-Lücke

Das neue Tiefufer schließt die „Park-Lücke“ im Mainuferpark und vervollständigt den überregionalen Rad- und Wanderweg entlang des Mains - ein Gewinn für alle, für die hier wohnende und arbeitende Bevölkerung ebenso, wie für die Natur.

Projektpartner

Stadt Frankfurt am Main (Bauherr); Büro Sommerlad-Haase-Kuhli, Gießen (Planung Oberflächengestaltung).

Weitere Förderer

  • Allianz Lebensversicherungs-AG
  • Stadt Frankfurt
  • Umweltfonds Fraport
  • Umlandverband Frankfurt
  • Land Hessen
  • verschiedene Spender.

Ort

60596 Frankfurt, Theodor-Stern-Kai.

Status

Abgeschlossen.