Deutscher Klimapreis der Allianz Umweltstiftung Gewinnerschule 2010: Mathilde-Eller-Schule München

Mehr Informationen

Allianz Umweltstiftung

Pariser Platz 6, 10117 Berlin

Telefon: 030 / 20 67 15 95 – 50

Telefax: 030 / 20 67 15 95 – 60

info@allianz-umweltstiftung.de

Hier können Sie eine Nachricht verfassen

Hier können Sie weiteres Informationsmaterial bestellen.

Besuchen Sie auch die Seite der
Kulturstiftung

  • Kontakt
  • Bestellen
  • Kulturstiftung

Der Namenspatron der Energiesparfüchse an der Mathilde-Eller-Schule München ist nicht ohne Hintergedanken gewählt. Schlau wie ein Fuchs stiften sie ihre Mitschüler und Lehrer mit pfiffigen Plakaten zum Energiesparen und damit zum Klimaschutz an.

Die Energiesparfüchse der Mathilde-Eller-Schule München: stolze Preisträger auf der Bühne im Allianz Stiftungsforum Pariser Platz in Berlin.

Allianz - kp10_muenchen

Pilotprojekt

Die Mathilde-Eller-Schule ist ein Förderzentrum für Schüler mit einer geistigen Behinderung. Unter dem Titel "Die Energiesparfüchse auf dem Weg zur CO2-neutralen Schule" startete hier 2008 ein Modellprojekt, das die Kinder und Jugendlichen der Schule mit dem Energiesparen vertraut machen soll.Ziel des didaktischen Konzeptes ist, den Schülerinnen und Schülern ein Gefühl für Energie zu vermitteln und dadurch entsprechende Verhaltensänderungen zu bewirken. Gleichzeitig muss das Vorhaben auf die Fähigkeiten und Möglichkeiten der Schüler Rücksicht nehmen und ist deshalb entsprechend handlungs- und praxisorientiert.

Exkursionen und Verhaltenstipps

Umgesetzt wird das Projekt von den Energiesparfüchsen, einer achtköpfigen, klassenübergreifende Schülergruppe, die in wöchentlichen Treffen zum Thema Energiesparen arbeitet. Auf Exkursionen informierten sich die Schüler zunächst über die Erzeugung und Verteilung von Energie. Im Unterricht wurden dann verschiedene Energiesparmöglichkeiten und entsprechende Verhaltensregeln zum energiesparenden Heizen oder Lüften erarbeitet.

Anschließend gestalteten die Energiesparfüchse Plakate mit Energiespartipps und hängten diese überall im Schulgebäude auf. Zusätzlich kontrollieren sie regelmäßig die Thermostate der Heizkörper in den Fluren und Eingangsbereichen.

Zukunftsperspektive

In Vorträgen geben die Energiesparfüchse ihr Wissen auch an ihre Mitschüler weiter und im Schulfernsehen sind sie und ihre Aktivitäten fester Programmpunkt. Langfristiges Ziel des Projektes ist die CO2-neutrale Schule.

Kurzfilm