Gewinnerschule 2012:
Stadtteilschule Walddörfer Hamburg

Deutscher Klimapreis der Allianz Umweltstiftung

Klimaschutz nach Plan, so lautet das Motto der Stadtteilschule Walddörfer aus Hamburg. Und der Plan lautet: Den Energieverbrauch der Schule in den nächsten 20 Jahren stetig reduzieren und dadurch den CO2-Ausstoß der Schule um jährlich 2 Prozent reduzieren. Die Schüler sind über eine jahrgangsübergreifende Klima-AG an dem anspruchsvollen Vorhaben beteiligt

Die Klima-AG der Stadtteilschule Walddörfer Hamburg
Die Klima-AG der Stadtteilschule Walddörfer Hamburg

Klimaschutz-Plan

Seit Herbst 2010 ist die Stadtteilschule Walddörfer in Hamburg offiziell als Klimaschule ausgezeichnet und verpflichtet sich damit, ihren CO2-Ausstoß in den nächsten 20 Jahren um jährlich 2 Prozent zu reduzieren. Dazu wurde in Zusammenarbeit mit Experten ein detaillierter Klimaschutzplan entwickelt. Die Umsetzung des Klimaschutzplans ist – analog der großen Energiewende in Deutschland – ein Gemeinschaftswerk der gesamten Schule. Zwei Lehrer leiten und koordinieren das Vorhaben als Klimabeauftragte, eine klassenübergreifende Klima-AG überlegt sich, wie die Schülerinnen und Schüler zum Energiesparen beitragen können und pro Klasse kümmern sich zwei Schüler dann um die Umsetzung im Schulalltag.

Klimaschutz-AG

Die Arbeit der Klima AG konzentriert sich auf mehrtägige Workshops, die an Wochenenden in einem Schullandheim nahe Hamburg stattfinden. Hier überlegten sich die Schülerinnen und Schüler im Schuljahr 2010/2011, wie im Bereich "Heizen/Lüften" Energie gespart werden kann. Dazu wurden entsprechende Poster mit Energiespar-Tipps erarbeitet und ein Klassen-Wettbewerb durchgeführt. Inzwischen hat die AG auch die Klimabeauftragten der verschiedenen Klassen geschult, damit diese sich um energiesparendes Heizen und Lüften kümmern können.

Klimaschutz-Aktionen

Höhepunkt des Jahres 2011 war ein Klimaaktionstag, den die Klima AG für alle Schüler der Jahrgänge 5 – 10 organisiert hatte. Info-Veranstaltungen und Experimente zu erneuerbaren Energien wurden ebenso geboten, wie eine Klima-Rallye und die Präsentation eines selbst produzierten Energiesparfilms. Gleichzeitig war der Aktionstag Auftakt für den nächsten Handlungsschwerpunkt "Strom sparen".