Deutscher Klimapreis der Allianz Umweltstiftung Gewinnerschule 2014: Schule am Waldblick, Mahlow

Mehr Informationen

Allianz Umweltstiftung

Pariser Platz 6, 10117 Berlin

Telefon: 030 / 20 67 15 95 – 50

Telefax: 030 / 20 67 15 95 – 60

info@allianz-umweltstiftung.de

Hier können Sie eine Nachricht verfassen

Hier können Sie weiteres Informationsmaterial bestellen.

Besuchen Sie auch die Seite der
Kulturstiftung

  • Kontakt
  • Bestellen
  • Kulturstiftung

Schüler unterrichten Schüler – nach diesem Motto gab das Klimateam der Schule am Waldblick in Mahlow (Brandenburg), einer Förderschule mit Schwerpunkt "Lernen", seine Energiespartipps zunächst in der eigenen Schule weiter. Danach erweiterten die Schülerinnen und Schüler ihr Aktionsfeld und waren als "Energiesparlehrer" in der benachbarten Grundschule im Einsatz.

Hält Energiesparunterricht von Schülern für Schüler: Das Klimateam der Schule am Waldblick aus Mahlow.

Allianz - kp14_mahlow1_490px

Aller Anfang

Am Beginn stand ein Energiespar-Projekt des Landkreises Teltow-Fläming. Gesucht wurden Landkreis-Schulen die mit professioneller Unterstützung durch Energiesparen einen Beitrag zum Klimaschutz leisten wollten. Mit dabei war auch die Schule am Waldblick in Mahlow (Brandenburg), eine Förderschule mit dem sonderpädagogischen Schwerpunkt "Lernen".

Die achte Klasse des Schuljahres 2012/2013 bildete dabei das Klimateam und erhielt eine Energiesparberatung durch einen externen Experten. Danach erarbeiteten sich die Schülerinnen und Schüler im Unterricht alle wesentlichen Informationen selbst, gestalteten Energiespar-Merkhilfen und präsentierten ihr Wissen schließlich in allen Klassen ihrer Schule. Mit Erfolg: Die Energiekosten der Schule verringerten sich erheblich, was vom Landkreis sogar mit einer finanziellen Prämie belohnt wurde.

Auf zu neuen Ufern

In der Nachbetrachtung des Energiesparprojektes entstand die Idee, das erworbene Wissen auch an andere Schulen weiterzugeben. Eine benachbarte Grundschule konnte dazu als Partner gewonnen werden. In einer intensiven Vorbereitungsphase überlegte das Klimateam, wie die unterschiedlichen Energiespar-Themen grundschulgerecht aufbereitet werden könnten und erarbeiteten Textvorlagen für ihre mündlichen Präsentationen. Zusätzlich wurden Inhalte für die Arbeit in Kleingruppen entwickelt.

Energiesparlehrer im Einsatz

Alle drei 4. und 5. Klassen der Grundschule erhielten schließlich "Nachhilfe" in Sachen Klimaschutz. Jeweils drei Schülerinnen und Schüler des Klimateams informierten eine Klasse in einem kurzen Vortrag über das Energiesparen im Schulalltag. Danach wurde die Klasse in Gruppen geteilt und erarbeitete unter Anleitung der älteren Schüler unter anderem Energiespar-Merkhilfen und Klimaschutz-Plakate.

Die Wettbewerbsjury war besonders von der Schilderung des betreuenden Lehrers beeindruckt, wonach die Schüler der Förderschule auf eigene Initiative aktiv wurden und während des Projektes über den Rahmen ihrer bisher gezeigten Kompetenzen hinaus agierten. Das Energiespar-Projekt soll übrigens zu einer festen Einrichtung der Schule am Waldblick werden. Für das Schuljahr 2013/14 hat die 7. Klasse die Aufgaben des Klimateams übernommen.

Allianz -