Deutscher Klimapreis der Allianz Umweltstiftung Gewinnerschule 2015: LBZ St. Anton, Riegel am Kaiserstuhl

Mehr Informationen

Allianz Umweltstiftung

Pariser Platz 6, 10117 Berlin

Telefon: 030 / 20 67 15 95 – 50

Telefax: 030 / 20 67 15 95 – 60

info@allianz-umweltstiftung.de

Hier können Sie eine Nachricht verfassen

Hier können Sie weiteres Informationsmaterial bestellen.

Besuchen Sie auch die Seite der
Kulturstiftung

  • Kontakt
  • Bestellen
  • Kulturstiftung

Das Projekt "Energiewende kann jeder" an der Förderschule des LBZ St. Anton in Riegel am Kaiserstuhl entwickelte sich über mehrere Jahre. Inzwischen gibt es dort Energiespardetektive, einen Energiespar-Parcours, ein Energiewende-Labor – und die Schule erzeugt mit Fotovoltaik-Anlagen und Blockheizkraftwerk mehr Strom, als sie selbst verbraucht.

Die Energiespardetektive des LBZ St. Anton in Riegel am Kaiserstuhl beweisen: Energiewende kann jeder!

Allianz - kp15_riegel_490i

Energiewende kann jeder!

Das Energiesparprojekt "Energiewende kann jeder!" des LBZ (Lösungsorientiertes Bildungs-, Beratungs- und Betreuungszentrum) St. Anton in Riegel am Kaiserstuhl startete 2010. An der Schule des Zentrums, einer Schule mit dem Förderschwerpunkt soziale und emotionale Entwicklung, wurden zunächst Schülerinnen und Schülern zu Energiedetektiven ausgebildet. An mehreren Projekttagen experimentierten und bastelten sie rund um die Themen erneuerbare Energien und Energiesparen.

Nach ihrer Ausbildung zum Energiedetektiv wurden die Schüler dann in der Schule und ihren Wohngruppen aktiv. Der Anreiz: Die insgesamt an der Schule eingesparten Energiekosten werden nach einem ausgeklügelten Punktesystem auf die Wohngruppen, Klassen, einzelnen Schüler, aber auch engagierte Lehrer verteilt. Je mehr Punkte die Schüler oder Klassen durch Energiespardienste, die Ausbildung zum Energieexperten oder andere Aktivitäten gesammelt haben, desto größer ist ihr Anteil an den ausbezahlten Geldern.

Energiespar-Parcours

"Aushängeschild" des Energiesparprojektes ist der so genannte Energiespar-Parcours, eine Erneuerbare-Energien-Erlebnislandschaft, die auf dem Außengelände der Schule errichtet wurde. An insgesamt 10 Stationen können Schüler des LBZ, aber auch Personen und Gruppen von außerhalb, viel Interessantes und Wissenswertes zu den erneuerbaren Energien erfahren. Stationen mit Solarkocher und Miniatur-Pumpspeicherkraftwerk finden sich ebenso, wie Batteriespeicher oder eine Windmessstation.

Der Energiespar-Parcours kann mit Hilfe von Infoblättern und Laufzetteln selbst erkundet werden. Die Energiedetektive des LBZ stehen dabei als Unterstützung bereit und bieten Führungen durch das Gelände an.

Energiewende-Labor

Um wetterunabhängig zu sein, ist der Energiespar-Parcours inzwischen um zehn Stationen in einem Werkraum erweitert. In diesem "Energiewende-Labor" stehen die Themen Stromverbrauch bzw. Stromsparen im Vordergrund. Das "Lehrprinzip" bleibt allerdings gleich: Für jede Station wurden ein Aufgaben- und ein Erläuterungsblatt entwickelt – und zur Unterstützung stehen die Energiedetektive bereit.


Broschüre

Abgerundet wurde das Projekt "Energiewende kann jeder!" durch eine selbst entwickelte Broschüre, die viele Tipps für die Durchführung von Energiesparprojekten an Schulen enthält.


Übrigens

Der Funke "Energiewende" ist durch das Projekt auch auf die Leitung des LBZ übergesprungen: Inzwischen ist die Schule stolze Besitzerin zweier großer Fotovoltaik-Anlagen und eines Blockheizkraftwerkes, die zusammen mehr Strom produzieren, als die Schule verbraucht.