Deutscher Klimapreis der Allianz Umweltstiftung - Gewinnerschule 2017: Wilhelm-Raabe-Schule Lüneburg

Mehr Informationen

Allianz Umweltstiftung

Pariser Platz 6, 10117 Berlin

Telefon: 030 / 20 67 15 95 – 50

Telefax: 030 / 20 67 15 95 – 60

info@allianz-umweltstiftung.de

Hier können Sie eine Nachricht verfassen

Hier können Sie weiteres Informationsmaterial bestellen.

Besuchen Sie auch die Seite der
Kulturstiftung

  • Kontakt
  • Bestellen
  • Kulturstiftung

"Mit der Kraft der Sonne und der Solidarität" - so lautet das Motto, unter dem die Tansania AG der Wilhelm-Raabe-Schule in Lüneburg seit vielen Jahren ihre Partnerschule in Tansania in Sache Klimaschutz unterstützt. Mit unterschiedlichsten Aktionen sammelte die AG Geld und konnten so unter anderem eine Fotovoltaik-Anlage und brennstoffsparende Öfen finanzieren.

 

Foto

Die Tansania-AG der Wilhelm-Raabe-Schule in Lüneburg: Mit ihrem Projekt "Mit der Kraft der Sonne und der Solidarität" unterstützt sie Klimaschutz-Projekte ihrer Partnerschule in Tansania.

Allianz - kp17_lueneburg_280px

Video

Traditionelle Partnerschaft

Die Schulpartnerschaft der Wilhelm-Raabe-Schule (Gymnasium) mit der der Bishop Moshi Secondary School in Marangu Tansania besteht seit 2006. Alle drei Jahre findet seitdem eine Reise deutscher Schülerinnen und Schüler nach Tansania statt, im gleichen Rhythmus gibt es Gegenbesuche. Bei den Besuchen in Tansania wurden zahlreiche gemeinsame Projekte initiiert und realisiert, unter anderem der Neubau eines Schlafsaales, die Einrichtung einer Schulbücherei oder die Anschaffung dreier Milchkühe zur Milchversorgung der Schule.

Klimaschutz-Partnerschaft

Unter dem Titel "Mit der Kraft der Sonne und der Solidarität" liegt der Schwerpunkt seit 2013 auf der Umsetzung von Klimaschutz-Projekten. Mit dem Gewinn eines Preisgeldes legte die Tansania-AG die Grundlage für ein Fotovoltaik-Anlage in ihrer Partnerschule. Zusätzliches "Eigenkapital" aus Stromerlösen der schuleigenen Solaranlage und das Spenden ganzer Anlagenteile durch Hersteller ermöglichten dann die Installation einer 5 kWp-Fotovoltaik-Anlage mit Batteriespeicher im Wert von über 30.000 Euro.

Die Anlage wurde 2013 per Container nach Tansania verschifft und beim Besuch der Tansania-AG in Marangu gemeinsam mit den tansanischen Schülern aufgebaut, in Betrieb genommen und läuft seitdem störungsfrei.

Klimaschonende Öfen

2014 musste die tansanische Partnerschule aufgrund staatlicher Vorgaben die Herde ihrer Schulküche erneuern. Hier kam die Tansania-AG ihrer Partnerschule zu Hilfe und besorgte über eine Geldsammelaktion, an der 85 Schülerinnen und Schüler beteiligt waren, die benötigten 3.000 Euro. Seitdem wird in der Partnerschule brennholzsparend gekocht. Neben dem Klima kommen die neuen Öfen auch noch der Gesundheit des Küchenpersonals zugute: Wurde in der Küche vorher auf einer offenen Feuerstelle gekocht, gehen die Abgase nun über ein Kamin direkt ins Freie.

Gemeinsam Wachsen

"Grow together" war das nächste Partnerschafts-Projekt der Tansania-AG. Dabei pflanzten Schülerinnen und Schüler der Wilhelm-Raabe-Schule im Frühjahr 2016 in einer großen Pflanzaktion zunächst 5.500 Laubbaumsetzlinge in der Heide bei Lüneburg. Die Mittel hatte die AG zuvor durch den symbolischen Verkauf von Setzlingen im Schulgebäude eingeworben. Die Projekt-Fortsetzung erfolgte im Oktober des Jahres beim Besuch in Tansania. Dort pflanzten deutsche und tansanische Schüler auf dem schuleigenen Grundstück 300 Bäume, die von eine tansanischen Baumschule gespendet wurden.

Ein weiterer Bestandteil der Tansania-Reise war die Installation einer Reinigungsanlage für die Fotovoltaik-Anlage. Weil verstaubte Module deutlich weniger Strom erzeugen, als saubere, hatten Mitglieder der Tansania-AG ein eigenes System entwickelt und in Deutschland getestet. Dieses wurde dann mit nach Tansania gebracht und installiert.

Pfiffige Sammelaktionen

Die Gelder zur Unterstützung ihrer Partnerschule erzielt die Tansania-AG zu einem Teil aus den Stromerträgen der schuleigenen Solaranlage. Darüber hinaus werden Einnahmen aus Straßenmusik- und Spendendosen-Aktionen, Verkaufsaktionen einzelner Klassen, Gottesdienstkollekten, Eintrittsgelder von Schulveranstaltungen verwendet. Auch eine Sammeltonne für Pfandflaschen, Förderungen verschiedenster Institutionen und Teilerträge des alle drei Jahre stattfindenden Schul-Sponsorenlaufs tragen zur Finanzierung der Klimaschutz-Projekte der Tansania-AG bei.