Warnung: Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte wechseln Sie zu einem moderneren Browser wie Chrome, Firefox oder Microsoft Edge.

Gewinnerschule 2020:
Grimmelshausenschule Renchen

Deutscher Klimapreis der Allianz Umweltstiftung
Video

Klimaschutz mit Tradition

Die Grimmelshausenschule in Renchen, eine baden-württembergische Verbundschule mit ca. 800 Schülerinnen und Schülern, ist seit vielen Jahren im Umwelt- und Klimaschutz aktiv. Der Nachhaltigkeitsgedanke ist im Leitbild der Schule verankert und daran anknüpfend wurde ein Umweltcurriculum entwickelt, das zahlreiche Aktivitäten und Projekte in den Schulalltag integriert. 2004 wurde die Schule erstmals nach dem EU-Öko-Audit zertifiziert und verbessert seitdem eigenverantwortlich und kontinuierlich ihr Umwelt- und Klimaschutz-Engagement.

Immer weniger Treibhausgase

Seit 2003 erfasst die Schule regelmäßig ihre Energieverbräuche und Emissionen und versucht, diese durch unterschiedlichste Aktivitäten kontinuierlich zu senken. So ist die Energieversorgung durch eine eigene Fotovoltaik-Anlage, Ökostrombezug, eine Hackschnitzelanlage sowie ein Blockheizkraftwerk klimafreundlich sichergestellt und bauliche Maßnahmen erfolgen unter Berücksichtigung von Umweltgesichtspunkten.

Umweltsprecher und ...

Um den Klimaschutz im Schulalltag kümmern sich in jeder Klasse zwei Umweltsprecher. Sie achten auf das korrekte Lüften, die Mülltrennung und auf Energieeinsparung durch vernünftiges Ein- und Ausschalten des Lichtes. Zudem informieren sie die Klassen über alle umweltrelevanten Neuigkeiten an der Schule und unterstützen die Erarbeitung der Umwelterklärung der Schule, die wiederum Voraussetzung für die EU-Öko-Audit-Zertifizierung ist.

… Umweltmentoren

Die Umweltmentoren der Grimmelshausenschule haben die Aufgabe, ihren Mitschülerinnen und Mitschülern zu zeigen, wie sie in der Schule Energie sparen und zum Klimaschutz beitragen können. Zudem initiieren sie Projekte zum Thema Klimaschutz und führen diese dann auch durch – wie zum Beispiel eine Energierallye in der Klasse 5. Ihr Fachwissen erhalten sie bei einer speziellen Umweltmentoren-Ausbildung der Jugendstiftung Baden-Württemberg.

Fridays for future und Umwelt-AG

Die Fridays-for-Future-Bewegung hat auch an der Grimmelshausenschule ihre Spuren hinterlassen. Allerdings entschied man sich hier gegen eine der üblichen Schüler-Demonstrationen und organisierte stattdessen zu Beginn des Schuljahres einen Klimatag. An einem Freitag versuchte die gesamte Schulgemeinschaft, möglichst umweltfreundlich zur Schule zu kommen und ein klimafreundliches Pausenfrühstück mitzubringen. Außerdem sammelten alle Klassen im Unterricht Tipps für einen umweltfreundlichen Schulalltag. Diese wurden anschließend ausgewertet und sollen Anstöße für weitere Klimaschutz-Aktivitäten geben. Um deren Umsetzung wird sich eine neu gegründete Umwelt-AG kümmern.