Ökologisches Schullandheim in Licherode/Nordhessen

Mehr Informationen

Allianz Umweltstiftung

Pariser Platz 6, 10117 Berlin

Telefon: 030 / 20 67 15 95 – 50

Telefax: 030 / 20 67 15 95 – 60

info@allianz-umweltstiftung.de

Hier können Sie eine Nachricht verfassen

Hier können Sie weiteres Informationsmaterial bestellen.

Besuchen Sie auch die Seite der
Kulturstiftung

  • Kontakt
  • Bestellen
  • Kulturstiftung
Allianz - alheim1

Das ökologische Schullandheim mit seiner Naturerlebnislandschaft hat einen neuen Höhepunkt: Einen sieben Meter hohen Aussichtsturm.

Schullandheim

Mit dem ökologischen Schullandheim hat sich in der nordhessischen Gemeinde Alheim- Licherode in den letzten Jahren eine bundesweit anerkannte Umweltbildungseinrichtung etabliert. Zahlreiche Kinder verbrachten dort seit der Eröffnung im Jahr 1995 umweltpädagogisch betreute Projektwochen.

Mit einem auf drei Jahre angelegten Forschungsprojekt der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg wurde untersucht, wie sich umweltpädagogische Projekte auf die weitere Entwicklung von Schulkindern und ihr Verhalten auswirken. Teil dieses Forschungsprojekts war die Gestaltung einer ökologischen Lern- und Erlebnislandschaft. Dort ermöglichen Sumpfareal und Weidenlabyrinth, Wiesentheater und Naturholzarrangements kreatives Spielen und im Lerngarten gedeihen selten gewordene heimische Nutzpflanzen.

Allianz - Bild013

Aussichtsturm

Mit den Fördermitteln der Allianz Umweltstiftung wurde im Jahr 2001 der Höhepunkt der Aktivitäten erreicht: ein sieben Meter hoher Aussichtsturm. Dank der tatkräftigen Mithilfe der Bürger konnten die Kosten für den Turm so stark reduziert werden, dass sogar noch Geld für Naturerlebnisgeräte und neue Pflanzen übrig blieb.

EXPO 2000

Die beispielhaften Aktivitäten der Gemeinde für eine zukunftsfähige und nachhaltige Dorfentwicklung wurden auf der EXPO 2000 unter dem Motto"Eine Region wird zum naturnahen Lernort" präsentiert.

NaturKunst-Festival

Zur weiteren Unterstützung des Ökologischen Schullandheims engagierte sich die Allianz Umweltstiftung auch bei der Finanzierung des 1. internationalen NaturKunst-Festival in Nordhessen.Vom 3. bis 12. August 2007 realisierten 23 anerkannte Künstler aus elf Nationen, darunter Japan, Korea, USA, China und Israel, an verschiedenen Standorten Natur-Kunst-Projekte. Für zehn Tage wurde so eine ganze Region zur Kunst-Werkstatt. Es entstand ein fast 30 Kilometer langer NaturKunst-Pfad, der die beteiligten Gemeinden Morschen, Alheim, Rotenburg, Bebra und Ludwigsau mit einem künstlerischen Band verknüpft. Das Naturkunst Forum 2007 war offizieller Beitrag zur UN-Weltdekade "Bildung für nachhaltige Entwicklung", an der das Umweltbildungszentrum Licherode als von der Unesco ausgezeichnetes UN-Dekade-Projekt teilnimmt.

Projektpartner

Ökologisches Schullandheim Licherode, Alheim.

Ort

Lindenstraße 14, 36211 Alheim.

Status

Abgeschlossen. 

Film

Allianz Routenplaner