Faszination Allgäuer Bergwald

Mehr Informationen

Allianz Umweltstiftung

Pariser Platz 6, 10117 Berlin

Telefon: 030 / 20 67 15 95 – 50

Telefax: 030 / 20 67 15 95 – 60

info@allianz-umweltstiftung.de

Hier können Sie eine Nachricht verfassen

Hier können Sie weiteres Informationsmaterial bestellen.

Besuchen Sie auch die Seite der
Kulturstiftung

  • Kontakt
  • Bestellen
  • Kulturstiftung
Allianz - bergwaldinitiative1-280px

Bergwald ist wichtig, er schützt vor Steinschlag und Lawinen, ist effektiver Wasserspeicher und wichtiger Lebensraum. Mit dem Klimawandel kommen zukünftig weitere Herausforderungen auf den Bergwald zu. Um möglichst viele Menschen über diese Themen zu informieren, wird mit Unterstützung der Allianz Umweltstiftung das bewährte Informationssystem "Bergschau im Allgäu" erweitert.

Bergschau im Allgäu

In den Jahren 1999 bis 2001 unterstützte die Allianz Umweltstiftung Entwicklung und Realisierung des Informationssystems "Bergschau" im Allgäu. Nach dem Motto "Informationen dort anbieten, wo die Menschen sind" wurden auf der Gipfelstation der Fellhornbahn und im alten Rathaus von Oberstdorf Ausstellungen errichtet, die über Landschaft, Pflanzen und Tiere der Allgäuer Bergwelt informieren. Im Jahr 2004 erweiterte man das Bergschau-System um den so genannten Fellhornweg. Auf dem Wanderweg von der Gipfelstation zur Mittelstation finden sich seitdem sechs markante Edelstahlsäulen mit "Outdoor-Infos" zu Pflanzen, Tieren und Geologie.

Bergwald im Allgäu

Um den Gästen und Touristen, aber auch den Einheimischen der Region die Faszination und Schutzfunktion des Bergwaldes zu vermitteln, wird das Infosystem "Bergschau" nun um einen Baustein erweitert. Auf Monitorwänden der Tal-, Mittel- und Bergstation der Fellhornbahn soll durch emotional ansprechende Bilder und leicht verständliche Text-Botschaften Aufmerksamkeit und Interesse für den Bergwald erzeugt werden.

Der Bergwald als multifunktionaler, nachhaltig wirksamer Vorsorgefaktor mit lebenswichtiger Schutzfunktion wird auf den Monitoren ebenso vermittelt, wie seine einzigartige Landschaftsästhetik, Erholungsfunktion und Bedeutung für die Artenvielfalt. Auch der Klimawandel, von dem der Alpenraum besonders betroffen ist, wird thematisiert. Denn dadurch ändern sich zum einen die Wuchsbedingungen für die Bergwälder, zum anderen nimmt die Gefahr von extremen Wetterereignissen zu – und damit die Bedeutung des Bergwaldes als Schutz vor Steinschlag, Murenabgängen und Lawinen.

Projektpartner

  • Freistaat Bayern, Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten, Kempten
  • Imago 87, Attenkirchen (Ausstellung)
  • Fellhornbahn GmbH

Ort

Fellhornbahn, Oberstdorf

Status

In Umsetzung

Foto: Dr. Ulrich Sauter