Warnung: Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte wechseln Sie zu einem moderneren Browser wie Chrome, Firefox oder Microsoft Edge.

Nationalpark

Watzmann und Königssee sind die touristischen Aushängeschilder des Nationalparks Berchtesgaden. Ein guter Blick auf die beiden Attraktionen bietet sich vom 1.874 Meter hohen und direkt an den Nationalpark grenzenden Jenner. Der beliebte Aussichtsberg ist bis kurz unterhalb des Gipfels bequem mit einer Bergbahn zu erreichen. Jährlich nutzen bis zu 300.000 Gäste dieses Angebot und starten von der Bergstation aus zu Wanderungen, Skiabfahrten oder auch Gleitschirmflügen.

Das Haus der Berge - die zentrale Informationseinrichtung des Nationalparks Berchtesgaden.

Nationalpark-Info

Im Nationalpark selbst hat die Natur Vorrang. Nach dem Motto "Natur Natur sein lassen" steht die ungestörte Entwicklung von Pflanzen und Tieren im Vordergrund. Darüber und über vieles mehr informiert der Nationalpark in verschiedenen Einrichtungen. Das im Ort Berchtesgaden gelegene "Haus der Berge" ist dabei die zentrale Anlaufstelle. Die preisgekrönte Ausstellung "Vertikale Wildnis", ein Naturfilm-Kino, wechselnde Ausstellungen und eine Nationalpark-Bibliothek bieten einen guten Einstieg und viel Wissenswertes zum Schutzgebiet. Zusätzlich verteilen sich weitere Infostellen wie Satelliten in den großen Tälern des Nationalparks. Jede der fünf Stationen beherbergt eine kleinere Ausstellung, die Wissen zu einem speziellen Thema oder Lebensraum vermittelt.

Das ist der Gipfel

Nach dem Neubau der Bergstation der Jennerbahn wurde dort eine weitere Ausstellung eingerichtet, die über den Lebensraum Felsregion informiert. "Das ist der Gipfel" lautet der Titel der neuesten und höchstgelegenen Informationsstelle des Nationalparks. Der im Erdgeschoss der Bergstation gelegene Teilbereich der Ausstellung ist seit Sommer 2019 fertiggestellt, Abschnitt zwei im Obergeschoss, und mit Lift barrierefrei erreichbar, wird mit Unterstützung der Allianz Umweltstiftung ab Sommer 2021 für Besucher geöffnet.

Der bereits fertiggestellte Teil der Ausstellung bietet grundlegende Informationen zur Felsregion und macht neugierig auf den zweiten Ausstellungsteil im Obergeschoss.

Tierfelle und Entdeckertafeln

Im bereits fertiggestellten Ausstellungsteil zeigt der Nationalpark Berchtesgaden seinen Gästen die Vielfalt der alpinen Flora und Fauna. Direkt vor dem Restaurant der Bergstation gelegen gibt es Tierfelle zum Streicheln, Monitore mit Naturspielen sowie spannende Entdeckertafeln. Die Informationen sind bewusst allgemein gehalten und sollen neugierig auf den zukünftigen Ausstellungsbereich im Obergeschoss machen.

Nationalparkmodell und interaktive Spiele

Die neue Ausstellung im ersten Stock der Jenner-Bergstation soll den Besuchern die zentralen Botschaften des Nationalparks sowie den Schutzgebietsgedanken vermitteln. Ob Nationalparkmodell, interaktive Computerspiele und bewegungssensible Grafikböden - auf kurzweilige und unterhaltsame Art wird die neue Ausstellung Informationen über die verschiedenen Hochgebirgsbewohner und ihre Lebensweise präsentieren. Und quasi nebenbei sollen die Nationalparkbesucher dazu motiviert werden, die Natur am Jenner nachhaltig zu erleben und keine Spuren oder Schäden zu hinterlassen. Denn im Nationalpark hat die Natur Vorrang, der Mensch ist nur zu Gast.

Projektpartner

Nationalparkverwaltung Berchtesgaden.

Ausstellungsplanung

Verdandi Ausstellungs- und Museumsplanungs GmbH, Salzburg.

Status

In Vorbereitung.