Naturschutz-Botschafter im Zoo Frankfurt

Mit seinen Naturschutz-Botschaftern geht der Frankfurter Zoo bei der Vermittlung von Naturschutz-Wissen neue Wege: Ehrenamtlich engagierte Bürger stehen den Besuchern für Fragen rund um die Tiere im Zoo und deren freilebenden Artgenossen zur Verfügung. Mit Hilfe der Allianz Umweltstiftung konnten die Aktivitäten der Naturschutz-Botschafter erheblich erweitert werden. 

Stehen für Fragen der Zoo-Besucher jederzeit gerne zur Verfügung: die Naturschutz-Botschafter.
Stehen für Fragen der Zoo-Besucher jederzeit gerne zur Verfügung: die Naturschutz-Botschafter. 

Zoo

Der 1858 von Bürgern gegründete Frankfurter Zoo zählt zu den ältesten der Welt. Etwa 900.000 Personen besuchen jährlich das Freigelände und die einzigartigen Tierhäuser, in denen etwa 4.500 Tiere aus 450 verschiedenen Arten präsentiert werden. Weltweit bekannt wurde der Zoo vor allem durch das Engagement seines legendären Direktors Bernhard Grzimek, dessen TV-Sendung "Ein Platz für Tiere" den Zoo Frankfurt in den 1960er und -70er Jahren berühmt machte.

Naturschutz

Neben der Tierhaltung ist die Umweltinformation eine wichtige Aufgabe von Zoos. Wie leben die Tiere in ihren Herkunftsländern? Sind sie bedroht? Wenn ja, warum? Und was können wir zu ihrem Schutz beitragen? Diesen und vielen anderen Fragen widmet sich der Frankfurter Zoo unter dem Motto "Tiere erleben – Natur bewahren".

Naturschutz-Botschafter

Eine wichtige Rolle bei der Informationsvermittlung spielen im Frankfurter Zoo die Naturschutz-Botschafter – speziell geschulte, ehrenamtlich engagierte Bürger, die den Besuchern an Info-Mobilen Naturschutzthemen vermitteln und für Fragen zur Verfügung stehen. Der Vorteil dieses Konzeptes: Durch den persönlichen Kontakt können vertiefte Einblicke in die Vielfalt des Lebens und das Abenteuer Naturschutz vermittelt werden.Doch die Naturschutz-Botschafter sind nicht nur bei der Information der Zoo-Besucher aktiv. Auch an Infoständen innerhalb der Stadt, bei Projekttagen in Schulen oder im Rahmen eines speziellen Veranstaltungsprogramms geben sie ihr Wissen weiter und versuchen, das Interesse an ökologischen Fragestellungen zu wecken.

Fotokurse und Kinonächte für Kinder

Mit Hilfe der Allianz Umweltstiftung konnten die Aktivitäten der Naturschutz-Botschafter erheblich erweitert werden. Neue Infomobile wurden entwickelt und Handysammelaktionen, Lagerfeuerabende sowie Vortragsreihen durchgeführt. Für Kinder fanden spezielle Natur-Fotokurse und Kinonächte statt.Auch die "Werbung" in eigener Sache wurde intensiviert. Die Naturschutz-Botschafter warben auf der Dreamnight im Zoo, dem Ehrenamtstag der Stadt Frankfurt, der Gartenmesse im Palmengarten und bei vielen anderen Gelegenheiten Interessenten. Und um die neuen Botschafter auch entsprechend ausbilden zu können, erhielten die Naturschutz-Botschafter im Zoo-Gesellschaftshaus einen eigenen Raum.

Projektpartner

Zoologische Gesellschaft Frankfurt.

Weiterer Förderer

Stiftung Polytechnische Gesellschaft Frankfurt.

Ort

Zoo Frankfurt, Bernhard-Grzimek-Allee, 160316 Frankfurt am Main.

Status

Abgeschlossen.